Neue Rezepte

Essen in Boston: Gebratene lokale Muscheln

Essen in Boston: Gebratene lokale Muscheln


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Iss deine Welt präsentiert regionale Speisen und Getränke rund um den Globus, von New York bis Neu-Delhi. Besuchen Sie ihre Massachusetts-Abschnitt für mehr der besten lokalen Gerichte in Boston.

Was: Wie Muschelsuppe und Hummerbrötchen verkörpern gebratene Muscheln die Küste Neuenglands – ihre Geographie, Kultur, Prämie – in all ihrer salzigen Pracht. Tatsächlich behauptet ein Restaurant an der North Shore, 1916 die angeschlagene, frittierte Muschel erfunden zu haben (eine Behauptung, die möglicherweise nicht mit den Aufzeichnungen übereinstimmt, dass Bostoner Restaurants, darunter das Parker House, bereits 1865 "frittierte Muscheln" auf ihrer Speisekarte aufführten , obwohl es möglich ist, dass die Muscheln anders zubereitet wurden). Die besten Muscheln hier sind Ipswich-Softshell-Muscheln (auch bekannt als Dampfer); Für dieses Gericht werden sie traditionell ganz in Kondensmilch getaucht, mit Mehl bestäubt und in Öl oder Schmalz gebraten. Der Name stammt von der North Shore-Stadt Ipswich (30 Meilen nördlich von Boston), von der Teile zusammen mit benachbarten Städten den Great Marsh bilden: mehr als 20.000 Hektar Salzwiesen, Barrier Beach, Tidal Creek, Mündung und Wattenmeer, das seit langem der bevorzugte Lebensraum von Weichschalenmuscheln ist. Gut gemacht sind gebratene Ipswich-Muscheln ein knuspriger, salziger Genuss.

Gut zu wissen: Der Name "Ipswich-Muschel" wird oft für andere Softshell-Muscheln von außerhalb des Great Marsh-Gebiets verwendet, zumal die lokalen Muschelbänke nicht immer die Nachfrage der Saison decken können. Es ist eine gute Idee, Restaurants nach der Quelle ihrer Ipswich-Muscheln zu fragen – einige Orte beziehen tatsächlich Softshells aus Nova Scotia oder Maryland und nennen sie "Ipswich". In Boston können Sie ziemlich sicher sein, dass Sie eine in Neuengland geborene Muschel bekommen, egal ob aus der Gegend von Ipswich, Cape Cod oder Maine.

Auch gut zu wissen: Menüs geben normalerweise "Ganzbauchmuscheln" oder "Muschelstreifen" an, bei denen es sich um geschnittene Teile von Hartschalenmuscheln handelt. Wenn Sie "Ipswich-Muscheln" sehen, erhalten Sie die ganze Muschel. Das ist es, was Sie wollen: den zarten, würzigen Bauch.

Woher: In schickem Bistro mit Austernbar Neptun-Auster Im North End finden Sie das ganze Jahr über gebratene Ipswich-Muscheln – aus Ipswich – auf der Speisekarte.

Wann: Täglich, 11:30 Uhr bis Küchenschluss: 21:30 Uhr werktags und gegen 22:30 Uhr an Wochenenden. (Die Raw Bar bleibt in der Regel eine Stunde später geöffnet als die Küche.) Erwarten Sie eine Wartezeit.

Befehl: Die frittierten Ipswich-Muscheln (Marktpreis; 19 US-Dollar während unseres Besuchs) sind hier wunderbar: zart gebraten und nur leicht salzig, sodass der süße, salzige Geschmack der Muscheln wirklich durchscheint. Sie werden mit Zitrone und einer ausgezeichneten zitronigen, gurkenartigen Remoulade serviert, die im Haus hergestellt wird. Für ein ideales Boston-Essen folgen Sie ihm mit einem heißen, butterartigen Hummerbrötchen.

Alternative: Roadtrip-Alarm! Ipswich-Muscheln werden nur besser, je näher Sie Ipswich (duh) kommen. Fahren Sie also 40 Minuten nördlich von Boston, wenn Sie können. Sie können nicht mehr Locavore bekommen als die geschätzten "einheimischen" Muscheln bei Muschelkiste von Ipswich (246 High St.) in Ipswich, eine saisonale Hütte in Form einer offenen Muschelkiste (von Mitte Februar bis Dezember geöffnet; überspringen Sie den "Muschelteller", es sei denn, Sie möchten auch einen Haufen Pommes / Zwiebelringe). Im nahe gelegenen Essex, südlich von Ipswich und direkt an den Mündungen des Great Marsh, gibt es Woodmans (121 Main St.), die behauptet, die gebratene Muschel, wie wir sie heute kennen, erfunden zu haben, sowie Essex Meeresfrüchte (143R Eastern Ave.), eine unglaublich schnörkellose kleine Fischbude und Fischmarkt. Zurück in Boston mochten wir auch die gebratenen Muscheln in der Island Creek Oyster Bar (500 Commonwealth Ave.), wo sie von der South Shore "handgegraben" werden; und vielleicht probieren Sie sogar die lokalen Ganzbauchtiere bei der regionalen Kette Legale Meeresfrüchte (mehrere Standorte, darunter 255 State St.), die sich mit den Muscheln der Gegend auskennen (siehe auch: New England Clam Chowder).

Laura Siciliano-Rosen ist Mitbegründerin von Iss deine Welt, eine Website, die regionale Speisen und Getränke rund um den Globus ins Rampenlicht stellt. Folgen Sie Eat Your World auf Twitter @eat_your_world.


Sammeln Sie die Zutaten. Die Fritteuse auf 375 F vorheizen oder 3 Zoll Erdnussöl in einem Schmortopf erhitzen.

Miss Crackerkrümel, Geflügelgewürz, Salz, Chipotle-Pfeffer, Knoblauchpulver, Oregano und Dillkraut in einen großen Beutel mit Reißverschluss. Zum Kombinieren werfen. Beiseite legen.

Die Muscheln unter die geschlagenen Eier rühren. Mit einem Schaumlöffel einige Muscheln auf einmal herausnehmen und in den Beutel mit Kräuter-Cracker-Krümel geben. Zum Beschichten schütteln, Muscheln entfernen und auf eine Platte legen. Wiederholen, bis alle Muscheln bedeckt sind.

Muscheln portionsweise etwa 30 Sekunden braten, bis sie goldbraun sind. Achten Sie darauf, die Muscheln beim Braten nicht zu überfüllen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und heiß als Vorspeise oder Hauptgericht servieren.


Was: Wie Muschelsuppe und Hummerbrötchen verkörpern gebratene Muscheln die Küste von Neuengland und ihre Geografie, Kultur, Prämie und all ihre salzige Pracht. Tatsächlich behauptet ein Restaurant an der North Shore, 1916 die angeschlagene, frittierte Muschel erfunden zu haben (eine Behauptung, die möglicherweise nicht mit den Aufzeichnungen übereinstimmt, dass Bostoner Restaurants, darunter das Parker House, bereits 1865 &ldquofried Muscheln&rdquo auf ihrer Speisekarte aufführten es ist möglich, dass die Muscheln anders präpariert wurden). Die besten Muscheln hier sind Ipswich-Softshell-Muscheln (auch bekannt als Dampfgarer) für dieses Gericht. Sie werden traditionell ganz in Kondensmilch getaucht, mit Mehl bestäubt und in Öl oder Schmalz gebraten. Der Name stammt von der North Shore-Stadt Ipswich (30 Meilen nördlich von Boston), von der Teile zusammen mit benachbarten Städten den Great Marsh bilden: mehr als 20.000 Hektar Salzwiesen, Barrier Beach, Tidal Creek, Mündung und Wattenmeer, das seit langem der bevorzugte Lebensraum von Weichschalenmuscheln ist. Gut gemacht, sind gebratene Ipswich-Muscheln ein knuspriger, salziger Genuss.

Gut zu wissen: Der Name &ldquoIpswich Clam&rdquo wird oft auf andere Softshell-Muscheln von außerhalb des Great Marsh-Gebiets angewendet, zumal die lokalen Muschelbänke immer die Nachfrage der Saison befriedigen können. Es ist eine gute Idee, Restaurants nach der Quelle ihrer Ipswich-Muscheln zu fragen. Einige Orte beziehen tatsächlich Softshells aus Nova Scotia oder Maryland und nennen sie "Ipswich". die Gegend von Ipswich, Cape Cod oder Maine.

Auch gut zu wissen: In den Menüs sind normalerweise „Ganzbauchmuscheln&rdquo oder &ldquoClam-Streifen&rdquo angegeben, bei denen es sich um in Scheiben geschnittene Teile von Hartschalenmuscheln handelt. Wenn Sie &ldquoIpswich-Muscheln&rdquo sehen, erhalten Sie die ganze Muschel. Das ist, was Sie wollen: den zarten, würzigen Bauch.

Woher: In schickem Bistro mit Austernbar Neptun-Auster (63 Salem St., Karte), im North End, finden Sie das ganze Jahr über gebratene Ipswich-Muscheln&mdashvon Ipswich&mdashon auf der Speisekarte.

Wann: Täglich, 11:30 Uhr bis Küchenschluss: werktags um 21:30 Uhr und am Wochenende gegen 22:30 Uhr. (Die Raw Bar bleibt in der Regel eine Stunde später geöffnet als die Küche.) Erwarten Sie eine Wartezeit.

Befehl: Die gebratenen Ipswich-Muscheln (Marktpreis 19 US-Dollar während unseres Besuchs) sind hier wunderbar: zart gebraten und nur leicht salzig, so dass der süße, salzige Geschmack der Muscheln wirklich durchscheint. Sie werden mit Zitrone und einer ausgezeichneten zitronigen, eingelegten Remoulade aus eigener Herstellung serviert. Für ein ideales Boston-Essen folgen Sie ihm mit einem heißen, butterartigen Hummerbrötchen.

Alternative: Roadtrip-Alarm! Ipswich-Muscheln werden nur besser, je näher Sie Ipswich (duh) kommen. Fahren Sie also 40 Minuten nördlich von Boston, wenn Sie können. Sie können mehr Locavore bekommen als die geschätzten &ldquonativen&rdquo-Muscheln bei Muschelkiste von Ipswich (246 High St., Karte) in Ipswich, einer saisonalen Hütte in Form einer offenen Muschelkiste (geöffnet von Mitte Februar bis Dezember, überspringen Sie den &ldquoClam-Teller, es sei denn, Sie möchten auch einen Stapel Pommes / Zwiebelringe). Im nahe gelegenen Essex, südlich von Ipswich und direkt an den Mündungen des Great Marsh, gibt es&rsquos Holzfäller&rsquos (121 Main St., Karte), die behauptet, die gebratene Muschel, wie wir sie heute kennen, erfunden zu haben, sowie Essex Meeresfrüchte ( 143R Eastern Ave., Karte), eine unglaublich schnörkellose kleine Fischbude und Fischmarkt. Zurück in Boston mochten wir auch die gebratenen Muscheln bei Austernbar in Island Creek (500 Commonwealth Ave., Karte), wo sie von der South Shore &ldquohandgegraben werden und Sie können sogar die lokalen Ganzbauch-Kleintiere bei einer regionalen Kette probieren Legale Meeresfrüchte (mehrere Standorte, darunter 255 State St., Karte), die sich in der Umgebung der Muscheln zurechtzufinden scheint (siehe auch: Neu engländischer Clam Chowder).


Gebratene Muscheln

Im heutigen Route 133 Clam-Off habe ich Clam Box of Ipswich zum Gewinner erklärt. Ich glaube, sie haben die Perfektion der gebratenen Muscheln erreicht.

Muschelkiste von Ipswich (Ron Agrella/Boston.com Staff)

Natürlich sind sich nicht alle einig.

Mehrere Leute schrieben, um Ipswich Clambake Company zu empfehlen.

Bob's Clam Hut in Kittery, Me., und Park Lunch in Newburyport erhielten ebenfalls Zurufe.

Jemand schickte eine E-Mail aus Astor, Florida, um zu sagen, dass dort ein Essex 2 gedeiht, Neuengland-Akzente, richtig gebratene Muscheln und alles. Jemand beklagte das nicht mehr existierende White Cap Restaurant seiner Jugend (es war in Ipswich, wo Marco Polo jetzt ist). Überraschenderweise erwähnte niemand HoJos.

Und andere wollten gebratene Muscheln essen, ohne so viel Gas zu verbrennen. Ein Leser schlug Royal Roast Beef in East Boston und Twin Seafood in Reading vor. (Ich würde Tonys in Quincy und Kellys in Revere zu dieser Liste hinzufügen.) Jemand anderes bat um Vorschläge für Einwohner von South Shore. (Die oben genannten Tony's und das Hingham Lobster Pound kommen mir in den Sinn.)


Gebratene Muscheln

Ähnlich wie in einem Neuengland-Sommer sind gebratene Muscheln heiß, es lohnt sich, darauf zu warten, und sie sind immer zu früh weg. Hier sind einige lokale Meeresfrüchte-Standards, die herausragende gebratene Muscheln verkaufen - die meisten werden aus lokalen Muscheln hergestellt, die im nahe gelegenen Ipswich geerntet werden.

Saltie Mädchen

Während wir die kunstvolle Komposition (und Inhalte) von Saltie Mädchen's Fischaufstriche aus der Dose lieben wir die reduzierte Einfachheit der gebratenen Ipswich-Muscheln, die in einem Metalleimer geliefert werden, der sie kaum aufnehmen kann. Dazu gibt es die einzigen Beilagen, die man braucht: zwei große Zitronenspalten und ein Mini-Eimer Remoulade.

B&G Austern

Nicht, dass wir etwas anderes erwarten würden, aber Barbara Lynchs South End Seafood Restaurant B&G Auster macht eine Spot-on-Version des lokalen Klassikers. Die gebratenen Ipswich-Muscheln sind kräftig und knusprig, ohne zäh zu sein. Eine hausgemachte Remoulade ist die perfekte cremige, spritzige Ergänzung zum Knuspern der frittierten Meeresfrüchte (und den dazu servierten Pommes Frites).

Yankee Lobster Co.

Ein echtes Erlebnis mit frittierten Muscheln in Neuengland erfordert eine Zutat, die nicht jedes Restaurant servieren kann: einen Hauch des Atlantischen Ozeans. Bei Yankee Lobster Company Im Seaport District können Sie nur einen Steinwurf vom Boston Harbor entfernt einen frisch gebratenen Korb mit Whole Belly Fried Clams genießen. Wenn Sie das Essen abwechslungsreich gestalten möchten (und einige Freunde im Schlepptau haben), können Sie eine Fisherman's Platter mit gebratenem Fisch, Jakobsmuscheln, Garnelen und Muscheln oder ein Captain's Feast mit all dem plus Calamari und Hummerschwanz genießen .

Austernbar in Island Creek

Überlasse es Austernbar in Island Creek, ein Restaurant, das sich teilweise im Besitz einer Muschelfarm befindet, um Ipswich-Muscheln zu servieren, die von Hand geerntet wurden, bevor sie ihre Frittieren erhalten. Die Hand-Dug Ipswich Clams sind sowohl als Vorspeise-geeignete 4-Unzen-Größe als auch als größere 8-Unzen-Portion erhältlich, wenn Sie sie in eine Vorspeise verwandeln möchten. Und weil kein ICOB-Erlebnis ohne mindestens eine Auster komplett ist, ergänzen Sie Ihre Bestellung mit einem knusprigen Austernschieber auf einem Brioche-Brötchen.

Neptun-Auster

Es kann sich wie Verrat anfühlen, etwas anderes als die Maine Lobster Roll bei . zu bestellen Neptun-Auster, aber wir empfehlen, den Fried Ipswich Clams eine Chance zu geben (Backup-Plan: beides bestellen). Die panierten Muscheln haben genau die richtige Teigmenge, genug, um sie knusprig zu halten, ohne sie zu beschweren.


1. Der Hummertopf – Provinzstadt

Dieser Ort zieht Einheimische und Touristen gleichermaßen wegen seiner frischen Meeresfrüchte und der hervorragenden Aussicht auf den Hafen von Provincetown auf Cape Cod an. Das Restaurant verfügt über zwei Speisesäle am Wasser und eine Terrasse für einen noch besseren Blick auf den Hafen. Die Clam Chowder ist hier göttlich und der sautierte Tintenfisch ist ein lokaler Favorit. Probieren Sie die Ultimate Fried Oysters – fünf frisch geschälte Wellfleet-Austern auf Salsa, serviert mit Avocado-Mousse, Sauerrahm und Tortilla-Chips. Der Lobster Pot bietet zwar eine der besten Aussichten auf Cape Cod, aber auch einige der frischesten Meeresfrüchte!

2. Holzfäller von Essex – Essex

Seit 1914 serviert Woodman's einige der besten Meeresfrüchte des Bay State. Tatsächlich behauptet sie auch, der ursprüngliche Erfinder der gebratenen Muschel zu sein. Probieren Sie eine ihrer berühmten glutenfreien gebratenen Muscheln, die als eine der am besten schmeckenden in Amerika eingestuft wurden. Keine Sorge, sie servieren auch gedünstete Muscheln mit gezogener Butter, heißen gekochten Hummer und eine leckere Muschelsuppe. Probieren Sie die Riesengarnelen, Jakobsmuscheln oder sogar die Down River Combo – eine Auswahl an Muscheln, Garnelen, Jakobsmuscheln und Fisch. Probieren Sie ein bisschen Meeresfrüchtegeschichte und besuchen Sie Woodman's of Essex.

Finden Sie eine Ferienwohnung in Essex, Massachusetts

3. Burkes Meeresfrüchte – Quincy

Burke's Seafood ist gleichzeitig ein Frischfischmarkt und ein Speiserestaurant, und die Meeresfrüchte sind so gut, dass Sie vielleicht dort essen und etwas mit nach Hause nehmen möchten, um sich selbst zuzubereiten. Ihre bescheidene Ladenfront macht diesen Ort leicht zu übersehen, aber Sie werden auf jeden Fall bei Burke's Halt machen wollen. Das Hummersalat-Sandwich wird mit Hummerstücken und einer Beilage Pommes serviert, und die gebratenen Fisch-Tacos sind ein leckerer Menüpunkt. Kommen Sie zur richtigen Jahreszeit und probieren Sie auch die Weichschalenkrabben, die bei den Einheimischen beliebt sind. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, auf diesem lokalen Markt und Restaurant zu essen und frischen Fisch mit nach Hause zu nehmen.

4. Neptun Oyster – Boston

Vielleicht eines der meistbesuchten Fischrestaurants in Boston, Neptune Oyster befindet sich im historisch italienischen North End. Das North End Cioppino sollte man sich nicht entgehen lassen – dieser würzige Eintopf aus gemischtem gegrilltem Fisch, Schalentieren und Maine Lobster ist eines der besten Gerichte auf der Speisekarte. Ihre umfangreiche Austernauswahl sorgt für zufriedene Kunden und das Entrée Whole Rockport Makrele „Veracruz“ ist eine köstliche Wahl für Liebhaber von Meeresfrüchten. Probieren Sie das Freitagabend-Special, das Squid Ink Risotto oder das Mittwochabend-Special von Octopus Cassoulet und genießen Sie köstliche Meeresfrüchte von einem der besten Orte in Massachusetts, um es zu bekommen.

5. Turners Meeresfrüchte – Melrose

Turner's Seafood liegt nur eine kurze Autofahrt nördlich von Boston und ist eines der am besten bewerteten Fischrestaurants der Gegend. Dieser Ort strahlt diesen traditionellen Fischrestaurant aus Neuengland aus und der Service enttäuscht nicht. Das Linguine und Muschel-Meeresfrüchte-Medley ist ein Publikumsliebling, und die verschiedenen Austern sollten auf jeden Fall auch probiert werden. Sowohl das Hummerbiskuit als auch das Hummerbrötchen sind eine leckere Auswahl, aber die New England Bouillabaisse ist ein Juwel voller Meeresfrüchte. Dieser Menüpunkt ist ein hausgemachter Fischfond voller trockener Nordatlantik-Jakobsmuscheln, mexikanischer Garnelen, lokaler Felchen, Muscheln und Hummer und wird mit geröstetem Knoblauchbrot serviert. Lassen Sie sich dieses herrlich leckere Gericht nicht entgehen, wenn Sie zu Turner's Seafood kommen.

6. Island Creek Austernbar – Boston

Ein kleines Austernunternehmen in Duxbury, Massachusetts, bietet in diesem Bostoner Restaurant einige der frischesten Qualitätsaustern an. Island Creek Oysters werden in einigen der besten Fischrestaurants im ganzen Land serviert, aber ihr Flaggschiff-Restaurant ist der beste Ort, um sie zu probieren. Tatsächlich ist der Rest ihres Essens genauso lecker. Probieren Sie die Schalentierplatte mit einem Austernring um einen Eimer mit Hummerschwänzen oder die Lobster Roe Noodles mit geschmorter kurzer Rippe, gegrilltem Hummer und Pilzen. Sie können auch Maryland Striped Bass, Chatham Seeteufel und gegrillten Maine-Lachs in die Finger bekommen. Sie können mit keinem der Menüpunkte im Island Creek wirklich etwas falsch machen, probieren Sie einfach die berühmten Austern!


Was man in Massachusetts essen kann: Die berühmtesten Speisen des Bay State

Massachusetts ist weit und breit bekannt für seine überschwänglichen Sportfans, aber wussten Sie, dass es auch ein Zentrum für Apfelwein-Donuts, portugiesisches Gebäck und superfrische Meeresfrüchte wie Austern und gebratene Muscheln ist? Lesen Sie weiter, um die besten Orte zu finden, um diese Gerichte und mehr zu bewerten.

Foto von: Danita Delimont/Getty Images

Foto von: Chanstarco/Getty Images

Foto von: Durgin Park ©2016

Foto von: genekrebs/Getty Images

Foto von: PJ's Family Restaurant

Die besten Teller des Staates

Sie fahren wie Verrückte, reden über Eis, als wäre es ein guter Wein, und sind zu jeder Jahreszeit von den Red Sox besessen – stolz. Die Einwohner von Massachusetts sind auch verrückt nach den beliebtesten Lebensmitteln ihres Staates, sei es irisches Sodabrot, Fish 'n' Chips, Apfelwein-Donuts oder Ahornzucker. Hier sind einige beispielhafte Orte, um 20 der berühmtesten Restaurants des Staates zu finden – von den Hügeln von South Amherst bis hin zu Bostons Back Bay.

Illustration von Hello Neighbor Designs

Jakobsmuscheln

Jakobsmuscheln sind nicht schwer zu kochen, sie sind nur schwer zu kochen Gut. Neptune Oyster Chefkoch Daniel Karg kennt das Geheimnis. Das richtige Anbraten ist "das Größte, was ich versuche, Köchen hier beizubringen: Hol sie super trocken, salze und pfeffer sie, bevor du sie in die heiße gusseiserne Pfanne legst und sie schön knusprig und scharf anbraten, " er sagt. Ihre goldbraune Kruste ist es, die diese großen, süßen und prallen Jakobsmuscheln von Georges Bank zusammen mit ihrer saisonalen Ausstattung auszeichnet. Im Sommer serviert Karg sie mit Mais, rauchigem Speck und saftigen Tomaten, im Winter mit Rosenkohl, Entenconfit und Birnenpüree.

Gebratene Muschelbäuche

Ausgezeichnete gebratene Muscheln sind im ganzen Staat erhältlich, aber der beste Ort, um sie zu essen, ist mit Blick auf das Meer. Mac's on the Pier bietet ihnen – Sie möchten die Muscheln im Ganzen, mit dem Bauch, mindestens einmal probieren, bevor Sie Hühnerfleisch essen und Muschelstreifen essen – während die Wellen des Meeres um Sie herum krachen. Muscheln werden lokal auf Cape Cod bezogen, sagt Manager Colin Ashe, und werden mit Pommes, Remoulade, Krautsalat und Zitrone geliefert. Sie können teuer sein, aber wenn sie so frisch sind, ist es das Geld wert.

Apfelwein Donuts

Diese mit Apfelwein angereicherten Kuchen-Donuts werden den ganzen Tag, jeden Tag im Herbst, handgefertigt und in Zimt und Zucker geworfen, und sie werden von den Tausende täglich an ihre vielen hungrigen Fans. Atkins versendet seine beliebten apfelartigen Köstlichkeiten im ganzen Land. Wenn Sie sie also im Laden nicht warm bekommen, können Sie sie zur Lieferung bestellen.

Corned Beef

New Yorker Wasser ist der Schlüssel zum Erfolg von Sam LaGrassas Corned Beef, sagt Rob LaGrassa, dessen Vater seit mehr als 60 Jahren mit einem in der Bronx ansässigen Familienunternehmen zusammenarbeitet. Das Corned Beef von LaGrassa wird in einer speziell für das Restaurant hergestellten Lösung aus Salz, Lorbeerblättern, Wacholderbeeren, Pfefferkörnern und Chilischote gesalzen, sagt LaGrassa. Wöchentlich bekommt er das Fleisch geliefert, schneidet es in Scheiben, um es auf lokal hergestelltem Roggen- oder Pumpernickelbrot zu werfen, bestrich es mit Guldens scharfem braunem Senf und sieht zu, wie es aus der Tür fliegt. (Profi-Tipp: Probieren Sie das geröstete Corned Beef Reuben mit russischem Dressing, Schweizer und Sauerkraut.)

Indischer Pudding

Dieser bescheidene Maispudding gilt als beliebtes Gericht unter den frühen amerikanischen Siedlern und steht immer noch auf der Speisekarte des Durgin Park, einem mehr als Jahrhunderte alten Standbein in Faneuil Hall. Die Konsistenz des Gerichts, sagte uns ein Mitarbeiter, ähnelt einem süßen Frühstücksflocken oder Grütze. Maismehl vermischt mit Butter, braunem Zucker und Melasse, warm serviert, mit einer fast puddingartigen Textur oder serviert mit kaltem Vanilleeis? Kein Wunder, dass indischer Pudding auch heute noch ein begehrter Menüpunkt im Restaurant ist.

Irisches Soda-Brot

Ehemann und Ehefrau Dermot und Cindy Quinn von Greenhills Irish Bakery verkaufen seit 25 Jahren Brot an irische Restaurants und Pubs. Schon früh überredete Cindy Dermot, ihr das Schwarzbrotrezept von Oma Murphy zu geben, nachdem er ihr eines von Omas Broten aus der Alten Welt mitgebracht hatte. Es weckte auch ein Interesse an irischem Sodabrot, das sie schließlich aus Oma herauszogen. (Ihre Rezeptkarte mit "Handvoll und Prisen" hängt immer noch in einem Rahmen an ihrer Wand.) Heute schreiben die beiden, dass sie den Teig von Hand mischen und die Rosinen in Wasser einweichen, damit sie nicht austrocknen, als Schlüssel zu ihrem wunderschönen Plüsch Sodabrot.

Gebackener gefüllter Scrod

Wenn Sie sich nach einem Mammutstück Fisch sehnen, das mit mehr Fisch gefüllt und mit dekadenter Hummersauce beträufelt ist, suchen Sie nach einem Restaurant, das viele Meeresfrüchte serviert. Das Riverway Lobster House in South Yarmouth tut es auf jeden Fall, und es zieht Cape Codders und Touristen wegen seines vorbildlichen gefüllten Scrods an. Eine hausgemachte Meeresfrüchte-Füllung bietet schwere Hits wie Lachs, Kabeljau und Schwertfisch, die sich mit einem Schuss Sherry, Butter, Lauch, Sahne und Thymian vermischen. Sie werden in ein Filet von Scrod verpackt, eingepackt, mit Ritzcrackern und Panko belegt, gebacken und dann mit einer traumhaften Hummersauce serviert. Es ist so in Neuengland, dass es wehtut.

Muschelsuppe

Legal Sea Foods – oder Legal, wie es hier liebevoll genannt wird – wurde 1950 in Cambridge eröffnet und hat sich zu einer Neuengland-Institution entwickelt, die heute Dutzende von Außenposten entlang der Ostküste zählt. (Offenlegung: Die Mutter dieses Autors hat hier vor Jahrzehnten gearbeitet!) Inhaber Roger Berkowitz erinnert sich: "Anfangs hatten wir nur Fischsuppe gemacht, [aber] wir haben ein Experiment mit Muschelsuppe versucht und es lief gut an. . Als wir es vorstellten, Ich dachte: 'Junge, warum haben wir das nicht schon früher gemacht?'" Heute verkauft sich die Muschelsuppe – mit frischen Muscheln, gesalzenem Schweinefleisch, Kartoffeln, leichter Sahne und einem hausgemachten Fischfond, den Berkowitz für wichtig hält – besser als Fischsuppe 20 zu 1 .

Fisch und Pommes

Ureinwohner der Grafschaft Clare, Irland, führen diesen authentischen irischen Pub, und Sie werden es wissen, wenn Sie einen Bissen von ihren Fish 'n' Chips gegessen haben. Täglich gelieferter frischer Kabeljau wird in einen einfachen Teig aus Milch, Butter, Mehl, Salz und Pfeffer getunkt, dann auf Bestellung in Pflanzenöl frittiert und gemütlich in den Cambridge Chronicle, eine kostenlose Lokalzeitung, eingewickelt. Serviert mit einer mit Gurken übersäten hausgemachten Remoulade, fetten Zitronenspalten und einer Portion hausgemachter Pommes Frites ist es göttlich. Manager John Blake schwört, dass die traditionelle Zeitungsverpackung "den Geschmack zusammenhält, bevor er versickert", und es ist schwer zu argumentieren.

Gegrillte Blaubeermuffins

Sie müssen einem Ort vertrauen, dessen charakteristisches Element in seinem Namen richtig ist! Neuengländer lieben einen gegrillten Blaubeer-Muffin (der anderswo in der Nation schwer zu finden sein kann), der mit einem Steakgewicht auf eine Grillplatte gedrückt wird, mit Butter tropft und gleichzeitig leicht knusprig und plüschig ist. Der Blueberry Muffin Shop verkauft vier Arten von Blueberry Muffins: Original, glutenfrei, Kleie und Kaffeekuchen. Und rund ein Viertel der Kunden bestellt sie gebuttert, gegrillt und mit noch mehr Butter serviert. (Das ist doch Milchland!) Jede Woche werden etwa 1.000 Muffins täglich frisch zubereitet.

Linguica Käsebrötchen

Eine portugiesische Familie mit neun Kindern bildet das Herz des lokal beliebten Sunrise Bakery & Coffee Shops. "Meine Mutter hat es richtig gemacht. Sie sagte: 'Ich hatte all diese Kinder. Wir werden sie für etwas wiederverwenden!'", lacht Miteigentümerin und Bäckerin Inez Pacheco. Ihre Familie hat diese meistverkauften Linguica-Käsebrötchen "seit dem ersten Tag" vor 37 Jahren angeboten, täglich 50 Dutzend und an Wochenenden das Doppelte. Geschnittener amerikanischer Käse und lokale Linguica, eine in dieser Gegend beliebte portugiesische Wurst, vermischen sich in einer süßen portugiesischen Rolle. Das "Fett aus der Linguica würzt den ganzen Teig", verspricht Pacheco. Nichts geht so köstlich über einen Kater.

Steak-Tipps

Auf einem von drei Tickets steht "Steak-Tipps" im The Greenhouse Wood Fired Pub in Mendon. Besitzer John McCarthy serviert in diesem ehemaligen Gewächshaus stolz Steaks auf verschiedene Arten. Die mit Abstand beliebteste Option sind jedoch die Jameson-Steaktipps: "Im Grunde eine Schüssel mit Blauschimmelkäse-Kartoffelpüree, ein Pfund Jameson-Steakspitzen drum herum, süße Jameson-Whisky-Sauce darüber und knusprige Zwiebelringe." Jameson ist Teil der Steakmarinade, und mehr vom irischen Whiskey geht in eine Sauce aus Butter und braunem Zucker, die zu einem Sirup reduziert und über den ganzen Shebang gegossen wird.

Austern

Diejenigen, die Austern wollen, neigen dazu, eine ganze Menge davon zu haben – und das mit einer guten Auswahl. Die Island Creek Oyster Bar ist mit der nahe gelegenen gleichnamigen Austernfarm verbunden und bekannt für ihre leicht süßen, zarten und leicht salzigen Muscheln. Die Raw Bar bietet 14 Austern sowie zwei Crudos, einen halben Maine-Hummer, eine hoch aufragende Schalentierplatte für vier Personen, Muscheln und Shrimps-Cocktails für ein gutes Maß. Sicher, es gibt auch eine Speisekarte voller warmer Speisen, unter anderem mit Hühnchen, Hummer und Steak, aber Schalentierliebhaber parken lieber an der Raw-Bar mit einer Platte und etwas Sekt.

Pasteis de Nata

Eierpudding in Phylloteig ist eine portugiesische Delikatesse, die in New Bedford mit einer großen portugiesischen Bevölkerung weit verbreitet ist. Inez Pacheco von Sunrise Bakery sagt, ihr Bruder Joe Amaral verbringt einen ganzen Tag damit, an der Schale für diese Torten zu arbeiten, nur um zu sehen, wie sie verschwinden, wenn er fertig ist. Viele butterartige, hauchdünne Schichten sind der Schlüssel zur Basis, in die ein süßer, cremiger Vanillepudding ähnlich Crème Brlée gegossen wird. Gebacken und warm serviert, haben diese Torten Fans jeden Alters: Mütter "löffeln oft die Mitte aus und füttern sie [ihren] Babys", sagt Pacheco.

Dampfer

Das PJ's Family Restaurant, ein saisonal geöffnetes Cape Cod-Standby, ist bekannt für viele Speisen - darunter frittierte Austern und Hummerbrötchen. Aber viele Leute fragen nach den Dampfgarern, die sie "Steam-Aahs" nennen: Softshell-Muscheln, die in ihrer Schale gedünstet verkauft werden, mit warmer Butter und einer Tasse Brühe. Besitzer Don Reeves verkauft jedes Jahr Tausende von Pfund davon und empfiehlt Ihnen, sie aus ihren Schalen zu reißen, sie am Hals in die Brühe zu tauchen, um überschüssigen Sand zu entfernen, sie in Butter zu tauchen und "dann die Luke herunterzufahren". Ozeanisch, leicht süß und superfrisch, sie sind so Massachusetts wie es nur geht.

Boston Baked Beans

Diejenigen, die mit Boston Baked Beans aufgewachsen sind, erinnern sich vielleicht an eine sirupartige, süße Substanz, die aus einer Dose gegossen wird und um jeden Preis vermieden werden sollte. Aber bei Marliave war Chef-Eigentümer Scott Herritt entschlossen, "sie auf ein anderes Niveau zu bringen", sagt er. Indem er Rippchen und Schinken in großen weißen Northern Beans schmort, sie stundenlang mit viel Knoblauch, Kalbs- und Hühnerbrühe und einem Hauch Melasse für Farbe und Süße kocht, lässt er die Einheimischen staunen, wie gut der Klassiker ist kann sein.

Ahorn Zuckerbonbons

Viele Einheimische wuchsen damit auf, dass ihre Bäume angezapft wurden, um Ahornsirup herzustellen, oder besuchten lokale Zuckerhütten, um den Prozess der Sirupherstellung zu beobachten. Supersüße Ahornblatt-förmige Ahornzuckersüßigkeiten sind Teil des Erlebnisses und am besten an einem Ort erhältlich, der seine eigenen macht. Die North Hadley Sugar Shack wurde von zwei Brüdern im Teenageralter gegründet, die "ihre Mutter verrückt machten", indem sie jahrelang Sirup direkt in ihrem Haus kochen, bis sie eine Hütte hinter dem Haus ihrer Eltern bauten, sagt Michelle Boisvert, die Frau von Bruder Joe. Heutzutage verkauft das Paar das ganze Jahr über cremige Ahornbonbons und Sirup und bietet an den Wochenenden im November und Dezember einen kompletten Brunch (natürlich mit vielen Pfannkuchen).

Malasadas

Hefeige, mit Zucker bestäubte portugiesische Donuts von "einer fantastischen Größe - wie zwei Donuts zusammen" - ziehen Linien, die sich am Wochenende um 6:30 Uhr aus der Tür erstrecken, lacht My Place-Kellnerin Ana Pacheco. Fette Malasadas werden mit viel Butter, Zucker, Mehl und etwas Hefe zubereitet, und die Mitarbeiter verkaufen an Wochenenden in vier Stunden etwa 400 Stück davon. (Das Restaurant verkauft diese nur am Wochenende.) Und sie werden ständig frisch auf den Markt gebracht. "Fast jedem gebe ich ihnen normalerweise warme Malasadas", sagt Pacheco.

Eis

Für viele Neuengländer kommt das beste Eis aus der Eisdiele ihrer Heimatstadt. Aber Somerset's ist eine Klasse über dem Rest, mit Eiscreme, die täglich frisch zubereitet wird. Seit 1937 im Besitz einer Familie, bietet Somerset Creamery ein wunderbar cremiges, dichtes Mundgefühl – nie kristallin – dank eines hohen Butterfettgehalts, sagt Mitinhaber Jason Berube. Suchen Sie nach speziellen Geschmacksrichtungen in limitierter Auflage wie Cantaloupe, aber die beliebteste Option ist das Cranberry-Moos-Eis, so Berube, das sie erfunden haben. Für diesen einzigartigen Geschmack wird eine dezente Cranberry-Basis mit Cranberries, dunkler Schokolade und Walnüssen besetzt. Einheimische gehen Bananen dafür.

Frappes

"Einmal wurde ein fliehender Dieb gefasst, als ein Kunde ihn beim Verlassen des Gebäudes mit einem Frappe bewarf", erinnert sich Toscaninis Besitzer Gus Rancatore. "Für die Polizei von Cambridge war es leicht, ihn zu identifizieren, da er mit Schokoladeneis und Milch bedeckt war." So sehr sind diese dicken Shakes – hergestellt aus wunderbar seidigem Eis, Milch und Aroma, im Gegensatz zu einfach nur Milch und Aroma – Teil der lokalen Kultur. Eklektische Geschmacksrichtungen wie Kulfi, Safran, Grapenut und Hamantaschen prägen die Speisekarte hier, wo Eiscreme jeder Geschmacksrichtung zu einem dicken, verträumten Frappe (der sich auf "Rap" reimt) verarbeitet werden kann.


Phantom Gourmet: Großartige 8 gebratene Muscheln

Nichts sagt Sommer wie in einen Teller mit gebratenen Muscheln zu graben. Phantom enthüllt die acht Stellen mit den größten goldenen frittierten Bestellungen, die er je gefunden hat.

Muschelkiste
Wollaston Beach, Quincy

Den Auftakt der Great 8 bildet The Clam Box am Wollaston Beach in Quincy. Diese Institution am Strand serviert seit den sechziger Jahren Meeresfrüchte wie überladene Hummerbrötchen und cremige New England Clam Chowder, die mit vielen knuffigen Schalentieren gefüllt sind. Wenn es um Muscheln geht, serviert niemand größere Bäuche als bei The Clam Box.

“Wenn Sie eine Muschel haben möchten, möchten Sie den größten Bauch in der Nähe,&rdquo ein Kunde, &ldquound die Muschelschachtel hatte schon immer die größten Bäuche. Sie sind einfach köstlich. Es ist eine große Muschel. Es ist viel zu essen. Aber es hat mich noch nicht aufgehalten.&rdquo

Schöne Insel
Winthrop

Belle Isle servierte jahrzehntelang Meeresfrüchte aus einer winzigen Hütte in East Boston, zog aber kürzlich in einen weitläufigen Raum direkt hinter der Brücke in Winthrop um. Besitzer Jim Costin beschafft und verkauft den frischesten Fisch, den er finden kann, einschließlich köstlich goldgebratener Muscheln, die mit leckerem Weinstein serviert werden. Ob Sie sie drinnen oder draußen genießen, Sie können dies mit einem atemberaubenden Blick auf Boston tun.

“Unser Blick beginnt im Wesentlichen beim Bunker Hill Monument in Charlestown, zur Zakim Bridge, direkt hinüber zur Skyline von Boston sowie zum Flughafen. Und nachts ist alles beleuchtet. Es ist ziemlich spektakulär.”

Die Landung
Marmorkopf

Ein weiterer Gewinner der Great 8 ist The Landing in Marblehead. Direkt über dem Marblehead Harbour gelegen, serviert dieser Fischrestaurant der alten Schule frischen Fisch aus dem Atlantik – auf dem Atlantik. Wenn es um Venusmuscheln geht, verkaufen sie nur die besten Quellen gleich die Straße runter in Ipswich.

“Sie werden an unsere Hintertür geliefert. Sie springen in die Fritteuse, sie sind auf dem Teller und dann in Ihrem Mund. Frisch wie frisch nur sein kann.”

Bob&rsquos Muschelhütte
Kittery, Maine

Bob’s Clam Hut in Kittery, Maine, ist eine belebte Meeresfrüchte-Hütte am Straßenrand mit einem fröhlichen Schild, das Kunden dazu einlädt, „Muscheln zu essen!“. Outlet-Shopper speisen an Picknicktischen mit Regenschirmen entlang eines weißen Lattenzauns oder drinnen in ihrem gemütlichen Esszimmer. Seit 1956 servieren sie einige der besten frittierten Muscheln, die man für Geld kaufen kann, darunter ein spezielles Rezept namens “The Lillian” frittierte Muscheln, das in Eierwaschmittel getaucht wird, damit es fluffiger und süßer wird.

UHR: Beste gebratene Muscheln, Teil 2

Red Wing Diner
Walpole

For over eighty years, the Red Wing on Route One in Walpole has been serving and stuffing hungry customers with fresh, honest, straight-forward seafood, crispy bar pizzas and indulgent comfort food. Fried clams here are fabulous on their own, but even better as part of the Red Wing’s Fisherman’s platter – overloaded with whole bellied clams, scallops, shrimp, haddock, fries and ultra-addictive onion rings.

Evelyn&rsquos Drive-In
Tiverton, RI

Another Great 8 winner is Evelyn’s Drive-In. Located on the banks of Nanaquaket Pond in Tiverton, Rhode Island, this little red roadside clam shack is famous for massive seafood platters, and a local delicacy known as Lobster Chow Mein. There are plate-tipping lobster rolls, grilled sea scallops, Grape Nut Pudding, and of course plenty of fried clams and clam cakes served with stunning sunset views.

“Sometimes I refer to it as a clam palace. I think it’s a palace because of the view and just how spectacular the food and the service is.&rdquo

Woodman&rsquos
Essex

Woodman’s of Essex is the Mecca of the seafood world and claims to be the inventor of the fried clam. This oversized seafood shack has an upstairs deck and raw bar, a gift shop out back and a scenic picnic area overlooking a serene salt marsh. Woodman&rsquos serves up lots of fried seafood and perfectly puffy onion rings. And their famed fried clams are encapsulated in a light golden crunch so the briny clam flavor melts in your mouth.

JT Farnham&rsquos
Essex

Rounding out the Great 8 is another Essex institution, JT Farnham’s. Located by the Essex Salt Marsh, Farnham’s has been drawing in fried food fanatics for over 60 years. Fried clams are the specialty of the house. These luscious, golden beauties are great straight out of the box, or after a quick dip in Farnham’s homemade tartar sauce. And since the best clams around grow just outside, you can be sure each plate is super fresh.

Watch Phantom Gourmet on Saturdays and Sundays at 10:30 and 11 a.m. on myTV38.

MORE FROM PHANTOM GOURMET
[display-posts category=”phantom-gourmet” wrapper=”ul” posts_per_page=𔄦?”]


The history of Massachusetts in 6 dishes

Massachusetts has led the way in so many areas: The Revolutionary War started here, our doctors performed the first anesthesia and organ transplant, and we were the first state to allow same-sex marriage.

We’re also culinary innovators. Many of the brands you know and adore got their start right here. Ocean Spray and Welch’s? Massachusetts beverages. Necco wafers, Dunkin’ Donuts, Fig Newtons, Friendly’s restaurants? All native treats.

Certain dishes stand out among the rest. Some might argue about who does them best, but there’s no doubt—in my humble opinion as a Boston Globe food writer (and Boston native!)—these six dishes are icons.

Boston Baked Beans

Like most Boston kids, I grew up eating baked beans. Easy Friday-night dinner? Franks and beans. Scoping a cookout? There was always a bowl of baked beans on the picnic table next to the potato chips.

Rich and molasses laden, made with navy beans, sometimes with little cubes of salted pork or soft onions added in, they’re a native delicacy and a bit of an acquired taste. My husband, from Connecticut, refuses to eat the turgid little creatures. But I love them.

Boston baked beans at a restaurant in Provincetown.

So did the Native Americans, who cooked beans long before the Pilgrims arrived. The dish became even more popular as Boston began exporting rum in the 1700s, popularizing one of its key ingredients: molasses.

Today Persy’s Place, a humble breakfast and lunch spot with locations around Cape Cod, serves the best beans in Massachusetts. Order the fish cakes with a side of Boston baked beans. Tangy, saucy, and thick, they ooze into a brown puddle, softening the fish cake into a sweet stew of mealy joy. The Persy’s website notes that “ in colonial days, the beans were traditionally cooked overnight on Saturdays in a beanpot on the hearth of a brick oven and then served as a hot meal on Sunday mornings.” The restaurant still uses a traditional “beanpot” (a deep, short-necked crock), albeit in a modern oven, to get that smoky flavor.

Oh and just one thing: Never, je call Boston “Beantown.” That kind of thing is reserved for out-of-towners trying to write cute travel stories and earns you nothing but scorn.

Boston Cream Pie

A woman bakes Boston cream pies in 1965. Photo By Dave Buresh / The Denver Post via Getty Images.

The official state dessert of Massachusetts is sort of like the Loch Ness monster of native sweets. You hear about it plenty, some claim to see it, but it smacks of being some kind of myth.

Boston’s upscale Omni Parker House hotel lays claim to creating the dessert, which is more a sponge cake than a pie, really, layered with creamy custard and iced with chocolate. The original Parker House hotel, which opened in 1856, started selling the dish then, drenching chocolate icing onto sponge cake. It was a hit. The hotel restaurant, Parker’s, still sells the cake, as does the gift shop.

The icing is firm and rich the cake is squishy and dense. Is it the world’s most innovative or unusual dessert? No. But it’s straightforward and satisfying—a metaphor for Boston itself.

Fried Clams

Massachusetts is famous for its seafood: oysters, lobster rolls, haddock. But fried clams, craggy and sweet, are a gluttonous summertime indulgence that tastes so good but can hurt so much—after a certain age, fried mountains are hard to climb.

According to legend, Lawrence “Chubby” Woodman, owner of Woodman’s of Essex , fried his first clam in 1916 at a friend’s suggestion. It was a hit, and today Woodman’s is a landmark shanty on the North Shore.

Order your fried clams piled high with fries and onion rings. The bellies are encased firmly in their battery jackets until you pierce them with your teeth. Then squish! A briny and sweet jiggling balloon explodes in your mouth. Dunk it in chunky tartar sauce for a layer of umami, fatty gloss.

Fried clams and french fries. Photo by Jessica Rinaldi/The Boston Globe via Getty Images.

Marshmallow Fluff

Picture gluey white spackle smeared across your peanut butter of choice, sealed with spongy Wonder bread. It’s the stuff of school-cafeteria fantasies. This is a Fluffernutter, classic midday fare for many Massachusetts children. Even grown-ups thrill at the sight of the gigantic white and blue Fluff tub, sealed with a cherry-red top.

Marshmallow Fluff containers. Photo by Joanne Rathe / The Boston Globe via Getty Images.

The sinful goo—a whipped mix of corn syrup, sugar syrup, dried egg whites, and vanilla—was invented in Somerville by Archibald Query, who had been making it in his kitchen and selling it door to door. Or so the story goes. He reportedly sold his formula to local businessmen H. Allen Durkee and Fred L. Mower, who then churned it out in a factory in Lynn. Always enterprising, they even sponsored the Flufferettes radio variety show for a while, on which they advertised their product.

These days Somerville’s Union Square hosts an annual Fluff festival of Fluff-themed snacks, like marshmallow taffy, popovers, and even empanadas. And Gracie’s Ice Cream in the square serves up cones of Fluffernutterbutter—peanut butter ice cream with a Fluff swirl.

Cider Doughnuts

Nothing like them in the fall: plump, bready, and sometimes ringed with cinnamon sugar that sticks to your lips like an autumnal saccharine gauze. Massachusetts is rife with apple orchards, and you can find cider doughnuts at almost any orchard worth its salt (or sugar) come September. The Doughnut Corporation of America, in New York, reportedly made the earliest versions of these sweets in the 1950s. But over time they have become a distinctly Massachusetts treat.

Cider doughnuts being dipped in sugar. Photo by Suzanne Kreiter / The Boston Globe via Getty Images.

Atkins Farms , in Amherst, serve the best ones. This quintessential New England country mart opened in 1887 as a McIntosh orchard and grew into a retail shop in the 1960s, specializing in apple-themed jams and jellies. In 1972 the Atkins family began making apple cider doughnuts. The warm and mealy stout rings of breaded heaven are usually sold by the half dozen.

The shop is set in the middle of the Five College area, home to the University of Massachusetts and Amherst, Hampshire, Mount Holyoke, and Smith colleges. It’s a rite of passage for students to stop here for doughnuts and a carton of tart, crisp cider on groggy Sunday mornings once those leaves start to turn.

Herrell’s Frappes, 1973

Everywhere else it’s a milkshake. Here it’s a frappe—a sludgy froth of milk, syrup, and ice cream, often served in tall metal canisters, poured into a curved glass like molten lava. Massachusetts natives eat (and drink) ice cream all year round: from boutique parlors, roadside stands, diners. But the best, thickest frappes are at Herrell’s in Northampton.

Herrell’s was founded in 1973 by Steve Herrell, the guy responsible for Steve’s Ice Cream in Somerville, once a local institution. Herrell pioneered the use of what we might call “mix-ins” today—the candy that gets smooshed into ice cream.

Steve’s has passed into lore, but Herrell’s still thrives down in the basement of Thornes Marketplace, a lovably indie bazaar of bookstores, coffee shops, candle peddlers, and hallway masseurs in the center of Northampton. And their frappes are sublime: They manage to temper classic flavors, like black raspberry, with out-there mix-ins, like jalapeño poppers. All drinkable.


20 Clam Recipes That Make Quick Weeknight Dinners

The first thing that comes to mind when you think about creating a meal with clams might be a traditional clam bake. And while that's definitely an option, we're sharing a collection of unique inspired clam recipes that are sure to please. Our dishes include tried-and-true classics, like Italian standards and a mix of steamed and grilled clam dishes. Der beste Teil? They all come together in under an hour, which means you and your family can enjoy clams for dinner any day of the week.

Before you start cooking, learn how to identify the different clams at the seafood market. There are seven most common types: chowder, steamer, cherrystone, littleneck, New Zealand, cockle, razor, and Manila. The recipes we're sharing make use of a number of these varieties, and you'll want to be sure you're picking up the right kind at the market or seafood store for best results.

Nothing beats a warm, steaming bowl of creamy clam chowder. We're sharing three iterations&mdashtwo classics and one lesser-known version&mdashfor hearty dishes that are delicious as a starter or for lunch. Another clam soup that's sure to please is our Spanish Clam Soup. With smoked paprika and serrano ham, littleneck clams make this one filling, satisfying bowl of soup. And we love that it comes together in just 45 minutes.

If you're in the mood for an Italian favorite with a briny twist, make our mouthwatering Green Gnocchi with Cockles. Fluffy spinach gnocchi pairs perfectly with soft, sautéed cockle clams&mdashand it's on the table in only 20 minutes. For something a little more fiery, try our Spicy Clams with Spaghetti&mdashit only takes 25 minutes to make, and the result is another quick and easy Italian-inspired clam dish. It's a fun iteration of classic spaghetti alle vongole that's sure to be a new family favorite. Finally, for something truly unique, make our Grilled Pizzas with Clams and Bacon. Your pie features all of the favorite ingredients from clam chowder, but on a doughy pizza.


Schau das Video: Svatojakubské mušle (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Muzshura

    Das ist neu

  2. Akinyemi

    Er hat absolut Recht

  3. Mecage

    Interessante Seite, ich möchte besonders das Design hervorheben

  4. Tuzahn

    Ich werde mich am Freitag an die Arbeit werfen.



Eine Nachricht schreiben