Neue Rezepte

Constellation Brands gibt Pläne für ein Bloody Mary Beer bekannt

Constellation Brands gibt Pläne für ein Bloody Mary Beer bekannt


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Unternehmen hat angekündigt, für dieses Getränk in den „großen Markt“ einzusteigen

Eine neue Michelada wird in Kürze von Modelo, im Besitz von Constellation Brands, hergestellt.

Es gibt unzählige Rezepte online, um eine „bierartige“ Bloody Mary zuzubereiten, aber jetzt ist all dieser Geschmack in einer Dose zu finden, da das alkoholische Getränkeunternehmen Constellation Brands in den USA ein Bier im Bloody-Mary-Stil einführt.

Das Bier mit dem Namen "Modelo Especial Chelado" ist ein 3,5-Prozent-Bier mit Tomaten-, Salz- und Limettengeschmack, das laut Beverage Daily dem beliebten würzigen Getränk Michelada nachempfunden ist. Obwohl dies nicht das einzige Bier in diesem Stil auf dem Markt ist, sagte CEO Robert Sands gegenüber Beverage Daily, dass dies ein großer Markt ist, der nur von einer oder zwei anderen Marken dominiert wird. Er fügte nicht nur dem Unternehmen eine völlig neue Dimension hinzu, sondern beschrieb Pläne, das auf Tomaten basierende Gebräu für ein größeres Publikum von Biertrinkern zu brauen.

Die Ankündigung erfolgte, nachdem bekannt wurde, dass die Marke laut Beverage Daily die jüngste Übernahme der Modelo-Biermarken durch Anheuser-Busch InBev aufgekauft hatte. Constellation Brands besitzt jetzt die Großbrauerei von AB-InBev in New Mexico und kontrolliert beliebte Marken wie Corona, Modelo und Crown Holdings.


9 Dinge, die Sie über Ballastpunkt wissen sollten

Die Visitenkarte von Ballast Point Brewing war in den letzten 15 Jahren der Sculpin IPA (hier abgebildetes Etikett – und kein Wort darüber, ob das Bier den Sculpin-Fisch mehr oder weniger beliebt gemacht hat). Natürlich gibt es noch viel mehr über diese Biermarke mit stacheligem Fisch und die bahnbrechende Brauerei dahinter.

Zum Beispiel ist es einer der Urväter der kalifornischen Craft-Beer-Szene, es ist die erste Brauerei, die in einem der größten Themenparks der Welt eröffnet wurde, und es wurde von einem der größten Alkoholunternehmen der Welt zu einem Unternehmen Nr hatte man schon mal gehört. Es hat sogar einen Stiefcousin (Bruder? Onkel?) der Brennerei, der derzeit einige unserer Lieblingscocktails in Dosen herstellt (ja).

Hier sind neun weitere Dinge, die Sie über Ballast Point wissen sollten.

Jeder Bierliebhaber braucht dieses Hopfenaroma-Poster

Es begann als Homebrew-Shop.

Stellen Sie sich vor, Sie möchten einen Erdbeerkuchen backen, können aber nur von 7 bis 11 Uhr einkaufen. Damit beschäftigte sich der begeisterte Amateurbrauer Jack White in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren in San Diego, außer dass er versuchte, gutes Bier zu brauen und es einfach keine Orte gab, an denen man anständiges Hausbrauzubehör kaufen konnte.

Seine Lösung: Baue einen Laden, dein eigenes Bier folgt. 1992 eröffnete White Home Brew Mart, einen bescheidenen Laden mit Hopfen, Malz und vor allem ein Ort für die Gemeinschaft, der die Saat für die kommende Craft-Beer-Szene in San Diego säte. White startete schließlich 1996 Ballast Point aus dem hinteren Teil des Ladens. Der Laden wächst immer noch stark.

Dieser Laden hat im Grunde die Bierszene von San Diego geboren.

Wenn man bedenkt, wie viel Leidenschaft Jack White für das Hausbrauen aufgewühlt und Home Brew Mart gefüttert hat, ist es keine Überraschung, dass seine bescheidene Ladenfront als „der Laden, der tausend Braukarrieren ins Leben rief“ bezeichnet wird. Laut dem San Diego Reader haben ehemalige Mitarbeiter und Kunden zu San Diegos Bucket-List-würdigen Bierdestinationen beigetragen, darunter Coronado, AleSmith, Amplified Ale Works, Pizza Port und Nickel Beer Co.

Ballast Point wurde zu einer milliardenschweren Brauerei.

Ja, eine Milliarde Dollar. So viel wie wir uns vorstellen, dass Elon Musk für den Mond bezahlen wird, wenn er versucht, ihn zu kaufen, ist die Nummer, auf der der Getränkeriese Constellation Brands landete, als er 2015 Ballast Point kaufte.

Aber dieser Deal ging nicht auf.

Im April 2019 kündigte Constellation an, mehrere Standorte zu schließen und Pläne für eine neue Brauerei in San Francisco zu stornieren. Im Dezember 2019, vier Jahre nach der Übernahme von Scuplins Schöpfer, verkaufte Constellation Ballast Point an ein kleines Unternehmen mit Sitz in Chicago namens Kings & Convicts Brewing Co. Es wurde mit einem Verlust von einigen hundert Millionen Dollar verkauft. (Andererseits, als ich einmal versuchte, meinen Toyota Corolla von 1996 weiterzuverkaufen, und schließlich dafür bezahlte, dass er bewegt und zerstört wurde. Es passiert.)

Ballastpunkt multipliziert.

Die sternenklare Zukunft von Ballast Point mit Constellation als Elternteil und Corona als Geschwister hat sich vielleicht abgeschwächt, aber die Brauerei macht immer noch viel Bier. Zum Zeitpunkt der Drucklegung betreibt das Unternehmen fünf Standorte in Kalifornien und einen in Chicago. Die Wahl, welche Sie besuchen möchten, hängt davon ab, welche Art von Bierfreak Sie sind. Allein in San Diego gibt es die Hauptproduktionsstätte in Miramar, dem ursprünglichen Standort, keinen geringeren als den Home Brew Mart in Linda Vista und einen weiteren Standort in Little Italy. Long Beach ist die Heimat eines weiteren Ballast Point Schankraums und das Ausfüllen des kalifornischen Kaders von Ballast Point ist ein Ort in Anaheim. Über diesen Standort in Anaheim…

Mach dich bereit für ein paar Faustkämpfe mit Mickeys.

Was gibt es Schöneres, um die Erinnerung an Ihren dritten Besuch bei „It’s a Small World“ zu feiern oder zu löschen als (so viel) Bier? Ende 2018 eröffnete Ballast Point im DisneyLand und war die erste Brauerei, die einen Standort im Disney Park-Universum eröffnete. Technisch gesehen ist die Ballast Point Brewpub ein Teil von „Downtown Disney“ (was sich wie ein Ort anhört, an dem Sie von einem nervigen Mickey Mouse außerhalb der Uhr belästigt werden können), umfasst eine R&D-Brauerei, einen Biergarten im Freien und ein Restaurant eine Pressemitteilung.

Magic Kingdom-würdige Gebräue umfassen das Aprikosen-Belgische Strong Ale, das in nativer Eiche gereift ist und 12 Prozent Vol. hat, ein Ananas-Chili-Kombucha mit 6,5 Prozent Vol., das wir gerne in unserem Wasserhahn installiert hätten, und ein lokaler Thunderking-Kaffee in kleiner Menge -aufgegossenes Milchstout, das genau die richtige Mischung aus Energie-plus-sensorisch-betäubendem Buzz liefern sollte, um Sie auf eine Rückkehr in den Park vorzubereiten.

Sein berühmtestes IPA wird mit einem metaphorischen Klapperschlangenbiss gebraut.

Sculpin IPA ist eines der bemerkenswertesten Biere von Ballast Point (Sie kennen es vielleicht besser durch das bereits erwähnte Etikett – das mit dem schrecklichen leuchtend rötlich-orangefarbenen Fisch?). Die kühne, zitronige Hopfennote des Bieres ist der Grund, warum die Leute es lieben, aber es heißt Sculpin wegen seines Hopfenbisses: Für Nicht-Aquarianer haben Sculpin-Fische stechende Stacheln, die angeblich so viel Schmerz verursachen können wie ein Klapperschlangenbiss. (Keine Sorge: Das Bier klingelt mit beruhigenden 7 Prozent vol.)

Ballast Point war bei „The Big Bang Theory“ zu sehen. Und das hat einige Leute verärgert.

Nicht, weil sie keine Chuck Lorre-Fans waren. Ballast Point und sein ziemlich erkennbares Label waren Ende 2015 in einer Episode von „The Big Bang Theory“ (du weißt schon, die, in der Nerdery und Heiterkeit kollidieren). Einige Bierfans lobten die Produktplatzierung als eine gute Sache, z. B. „Raj könnte kein besseres Bier trinken“, während andere die nicht kunstvolle Atmosphäre der Produktplatzierung in einem großen Netzwerk vielleicht nicht ungenau anprangerten. (Fellow San Diego Craft Brewery Stone hat auch mehr als ein paar TV-Cameos gemacht).

Möglicherweise ein Auftritt mit mehr Craft-Beer-Gütezeichen: Das ist ein Ballast Point-Poster über Richards Schulter hier bei „Silicon Valley“, und es ist auch kein bezahltes Product Placement – ​​laut diesem Interview von 2017 in Hop Culture ist der Requisiteur für die Show a Fan, weil Leute, die großartige Dinge machen, wie die großartigen Dinge, die andere Leute machen.

Ballast Point hat ein Stiefgeschwister der Brennerei.

So wie Ballast Point im warmen, körnigen Busen des Home Brew Mart inkubiert wurde, entstand innerhalb der Ballast Point-Brauerei ein weiterer Betrieb – die Brennerei Cutwater Spirits. Die Idee des damaligen Ballast-Braumeisters Yuseff Cherney und des Gründers Jack White, Cutwater, trennte sich schließlich von Ballast Point und entwickelte sich zu einem robusten Destillierbetrieb, der Spirituosen herstellt und – Platz in Ihrem Picknickkorb – eine bahnbrechende Linie von Dosencocktails ( wir haben eine Vorliebe für G&T und Bloody Mary).


Mondavi erhält 970-Millionen-Dollar-Angebot

Der weltgrößte Weinkonzern will einen der berühmtesten Winzer Kaliforniens kaufen.

Constellation Brands Inc. gab am Dienstag bekannt, der Robert Mondavi Corp. ein Barangebot in Höhe von 970 Millionen US-Dollar unterbreitet zu haben. Einschließlich der Übernahme von Schulden würde die Transaktion einen Wert von 1,3 Milliarden US-Dollar haben.

Ein solcher Deal würde das vom kalifornischen Weinpatriarchen Robert Mondavi gegründete Unternehmen in die Hände eines internationalen Konzernriesen legen, zu dessen Produkten Manischewitz-Koscherwein und Corona-Bier gehören.

Und es würde eine Wachablösung im Napa Valley bedeuten, der Region, die dazu beigetragen hat, Kaliforniens 14-Milliarden-Dollar-Weinindustrie aufzubauen.

„Mondavi ist ein großer Teil des Gefüges, das diese Gemeinschaft ausmacht“, sagte Andy Beckstoffer, der größte unabhängige Weinanbauer der Region.

Constellation bietet Inhabern der Klasse-A-Aktie von Mondavi 53 USD pro Aktie. Die Familie Mondavi, die die stimmberechtigten Aktien der Klasse B besitzt, würde 61,75 US-Dollar pro Aktie erhalten. Der zusätzliche Betrag für die Aktien von Familienmitgliedern bewahrt den Vorteil, den sie im Rahmen eines zuvor angekündigten Plans zur Umwandlung ihrer B-Aktien in A-Aktien erhalten würden. Dieser Plan ist für eine Aktionärsabstimmung auf der Jahresversammlung am 30. November vorgesehen.

Richard Sands, Chief Executive von Constellation, sagte, das Angebot entspreche einer Prämie von 37 % gegenüber dem Schlusskurs der Klasse-A-Aktie von Mondavi am 11. Oktober, dem Tag vor der Unterbreitung des vertraulichen Angebots.

Analysten sagten, das aggressive Angebot von Constellation sei darauf ausgelegt, andere Konkurrenten davon abzuhalten, einen Bieterkrieg zu beginnen, und den Vorstand von Mondavi zu ermutigen, den geplanten Verkauf seiner Premium-Weinmarken und Weinberge zu verschieben. Sands sagte, der Verkauf von Luxusgütern würde den Wert des gesamten Unternehmens mindern.

Mondavi gab am späten Montag bekannt, dass es ein unaufgefordertes Angebot erhalten hatte, nannte den Bewerber jedoch nicht. Ted Hall, Vorsitzender von Mondavi, sagte, das Unternehmen werde das Angebot zusammen mit seinem Umstrukturierungsplan prüfen und den Weg wählen, der „den größten Shareholder Value“ ernten würde. Mondavi hatte am Dienstag keinen weiteren Kommentar.

Die Nachricht von dem Angebot ließ die Constellation-Aktie an der New Yorker Börse um 3,25 USD oder 8,2% auf 36,25 USD fallen. Die Klasse-A-Aktien von Mondavi stiegen jedoch an der Nasdaq um 12,01 USD oder 30% auf 51,88 USD und erreichten ein 52-Wochen-Hoch.

Trotz seiner Rolle als einer der angesehensten Winzer Amerikas hat Mondavi im letzten Jahr eine Reihe strategischer Veränderungen durchgemacht, die teilweise durch die glanzlose finanzielle Leistung und die Gewinnforderungen der Wall Street verursacht wurden.

Die verschiedenen Initiativen lösten einen Kampf in den Vorstandsetagen aus, der letzten Monat mit dem angekündigten Plan des Unternehmens gipfelte, das berühmte Weingut Robert Mondavi, seine Weinberge in Napa und andere Luxusweingüter zu verkaufen, um sich auf das untere Ende des Weingeschäfts zu konzentrieren.

Alle drei Kinder von Robert Mondavi stimmten gegen den Plan. Sein Sohn Michael wurde nach dem Vorstandskampf aus dem Vorstand und aus dem Unternehmen gedrängt. Tim Mondavi, der sein Amt als stellvertretender Vorsitzender und Winzer aufgegeben hat, und Schwester Marcia Borger bleiben im Vorstand.

Sowohl der Umstrukturierungsplan als auch die Kämpfe erregten die Aufmerksamkeit von Fairport, New York, Constellation, sagte Sands und veranlasste es, sein Angebot zu unterbreiten. „Man teilt das Baby nicht in zwei Hälften, um ein Problem zwischen Ehemann und Ehefrau zu lösen“, sagte er.

Timothy Ramey, Analyst bei D.A. Davidson & Co., sagte, das Constellation-Angebot „trumpft“ die geplante Umstrukturierung von Mondavi. Er sagte, es seien „enorme Synergien“ aus dem Unternehmenszusammenschluss zu gewinnen. Constellation könnte Mondavis riesiges Woodbridge-Weingut in der Nähe von Lodi nutzen, das viel Platz zur Erweiterung der Produktion bietet und als kostengünstiges Werk bekannt ist.

Analyst Jonathan Feeney von Wachovia Securities warnte jedoch davor, dass es für Mondavi-Aktionäre ein besseres Geschäft sein könnte als für die Eigentümer von Constellation. In einem Bericht an Investoren sagte Feeney, dass der intensive Wettbewerb die Weinindustrie zu einem unsicheren Geschäft gemacht habe. Er stellte fest, dass sowohl Constellation als auch Mondavi in ​​den letzten Jahren unter sinkenden Gewinnmargen gelitten hatten.

„Das Angebot ist aggressiv und Constellation muss beweisen, dass es das Mondavi-Geschäft umkehren kann, wenn der Deal zustande kommt“, sagte Feeney.

Constellation hat jedoch eine gute Erfolgsbilanz bei Fusionen, sagte der Weinindustrie-Berater Jon Fredrikson. Nachdem er Blackstone Wines vor drei Jahren für 140 Millionen US-Dollar gekauft hatte, verdoppelte er den Umsatz auf 1,3 Millionen Kisten. Es hat auch große Unternehmenszusammenschlüsse abgeschlossen und zahlte 1,1 Milliarden US-Dollar dafür, dass Australiens BRL Hardy letztes Jahr zum weltgrößten Weinunternehmen wurde.

Obwohl die beiden Unternehmen seit letzter Woche in Kontakt stehen, wartete Mondavi bis Montag, um bekannt zu geben, dass sie ein Übernahmeangebot erhalten haben. Sands sagte, Constellation habe beschlossen, offen zu legen, dass es der Bieter und die Bedingungen des Deals seien, um die Spekulationen an der Wall Street kurzzuschließen.

Sands sagte, er sei verblüfft über Halls anscheinend kühle Aufnahme des Angebots. Er stellte fest, dass Mondavi-Beamte in einem Treffen mit Analysten gesagt hatten, dass die Umstrukturierung schließlich ein Unternehmen mit einem Marktwert von 749 bis 929 Millionen US-Dollar schaffen könnte.

„Wir bieten heute mehr als das in bar an“, sagte Sands in einer Telefonkonferenz am Dienstag und fügte hinzu, dass er hoffe, dass die öffentliche Veröffentlichung des Angebots einen Grund für die Unterstützung der Aktionäre schaffen würde, der den Vorstand von Mondavi zu Verhandlungen über eine Fusion zwinge.

Eine Kombination der beiden Unternehmen würde ein massives internationales Weingeschäft mit Beteiligungen in Australien, Europa, Südamerika und Nordamerika schaffen. Zusammen würden sie etwa 18% der kalifornischen Weinlieferungen kontrollieren, an zweiter Stelle nach dem Branchenführer E. &. J. Gallo Winery, der etwa 27% des Marktes hält, sagte Fredrikson.

Constellation, die im vergangenen Jahr 220 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 3,5 Milliarden US-Dollar verdiente, besitzt die Labels Almaden, Hardys, Arbor Mist, Estancia, Ravenswood und Simi. Es importiert auch eine Vielzahl von Bieren aus Mexiko und Asien.

Mondavi, das im vergangenen Jahr einen Gewinn von 26 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 468 Millionen US-Dollar erzielte, verkauft seinen gleichnamigen Wein sowie Woodbridge, Arrowood, Byron und Opus One.

Das Unternehmen entstand nach einem Faustkampf zwischen Robert Mondavi und seinem Bruder Peter vor fast 40 Jahren. Robert war General Manager der Charles Krug Winery der Familie, aber er ärgerte sich über die Kritik, die Peter an seinem Managementstil und seinen Plänen für das Unternehmen häufte. Während eines Streits schlug Robert Peter.

Ihre Mutter Rosa mochte es nicht. Ihr Mann Cesare war tot und sie brauchte die Jungs, um zu kooperieren. Ihre Strafe für Robert war ein sechsmonatiger bezahlter Urlaub.

Robert kam nie wieder. Er lieh sich Geld, um erlesene Weingüter in Oakville zu kaufen, und gründete 1966 die Robert Mondavi Corp.

In den nächsten drei Jahrzehnten wurde Robert Mondavi zum Vater des guten Weines in Amerika, sagte Vic Motto, CEO von Global Wine Partners in St. Helena, Kalifornien. Mondavi investierte in die Anpflanzung der besten Weinberge. Er leistete Pionierarbeit bei globalen Deals wie dem Teilbesitz des Weinguts Ornellaia in der Toskana, Italien, und einer 50%-Beteiligung am Ultra-Premium-Weingut Opus One mit dem französischen Weinhaus von Baron Philippe de Rothschild.

„Wenn man sich heute Napa Valley anschaut, sieht man, was von Robert Mondavi inspiriert wurde“, sagte Motto.

Heute gibt es fast 300 Winzer im Tal, verglichen mit etwa einem Dutzend, als Robert Mondavi den ikonischen weißen Stuckturm und das Bogenweingut am Highway 29 eröffnete.

„Es sind diese kleinen Weingüter, die heute die Innovatoren und Treiber der Weinkultur in Amerika sind“, sagte Motto.

1966: Robert G. Mondavi eröffnet die Robert Mondavi Winery in Oakville, Kalifornien, nachdem er sich von seiner Familie getrennt und die Charles Krug Winery verlassen hat.

1967: Das Unternehmen verkauft seinen ersten Wein, Chenin Blanc, für 2 Dollar pro Flasche.

1979: Mondavi kauft die Woodbridge Winery.

1984: Opus One, ein Wein, der von einem Joint Venture mit einem französischen Winzer hergestellt wird, debütiert.

1985: Mondavi kauft das Weingut Vichon.

1990: Mondavi kauft Byron Vineyard & Winery in Santa Maria, Kalifornien.

1993: Robert Mondavi Corp. geht an die Börse.

1994: R. Michael Mondavi, Sohn des Gründers, wird zum Präsidenten und Geschäftsführer ernannt.

1995: Die Weine von La Famiglia werden eingeführt.

2000: Mondavi kauft Arrowood Vineyards & Winery in Sonoma County.

2001: Robert Mondavi wird emeritierter Vorsitzender, Michael Mondavi wird Vorsitzender und Gregory Evans wird zum CEO ernannt.

2003: Konkurrenz durch Billigweine wie Charles Shaw schmälert den Gewinn von Mondavi, der im vierten Quartal um 90 % sinkt.

Januar: Michael Mondavi tritt als Vorsitzender zurück und wird stellvertretender Vorsitzender. Ted Hall wird Vorsitzender.

20. August: Das Unternehmen kündigt einen Rekapitalisierungsplan an, der den Stimmrechtsanteil der Familie Mondavi von 85% auf 40% reduzieren würde.

14. September: Das Unternehmen gibt bekannt, dass sein Luxusweingeschäft zum Verkauf steht und dass es sich auf seine günstigeren Marken konzentrieren will.

4. Okt.: Michael Mondavi verlässt den Vorstand.

7. Oktober: Tim Mondavi, ein weiterer Sohn von Robert Mondavi, gibt seinen Rücktritt als stellvertretender Vorsitzender bekannt.

Dienstag: Constellation Brands gibt ein Übernahmeangebot in Höhe von 970 Millionen US-Dollar für Robert Mondavi Corp.


Getränke

Die Drachenbeeren-Erfrischer ist wieder auf die Speisekarte zurückgekehrt! Dank all dem ist dieser Cocktail super fruchtig und erfrischend Bacardi Drachenbeere Rum. Hol dir einen für $13.75!

Und obwohl die Barbecue Bloody Mary hat dieses Jahr nicht zurückgekehrt, der Erfrischungshafen serviert jetzt einen Zing Zang Bloody Mary zum $12.

Zing Zang ist eine Bloody Mary-Mischung, die Sie im Laden kaufen können (die wir können oder nicht dürfen kennengelernt haben in den letzten Monaten…). Trotzdem war es wunderbar, diesen Drink heute neben der World Showcase Lagoon zu genießen, anstatt auf unseren Sofas. Der Drink hat die perfekte Gewürzmischung, die wirklich auf unseren Geschmacksknospen ZINGT!

Im Refreshment Port gibt es auch ein paar Biere (falls du ein Bier für deine Bloody Mary zurück haben möchtest!). Es gibt’s Knospenlicht im Entwurf für $8 sowie Bud Light Selters zum $8.75.

Short's Brewing Company Starcut Ciders Squishy Hard Cider aus Bellaire, MI gibt es auch noch für $9.75 ein Glas. Wir haben dieses Produkt bereits während des Blumen- und Gartenfestivals von EPCOT 2020 ausprobiert, daher sind wir froh, dass sie sich entschieden haben, es beizubehalten! Apfelwein-Liebhaber werden diesen wirklich genießen.

Und das reicht schon für die Erfrischungen des Erfrischungshafens! Insgesamt ist dieser Stand vor allem aufgrund seiner Lage ein beliebter Stand. Es liegt zentral in der Nähe der Verbindung zwischen World Showcase und Future World und ist ein beliebter Ort für viele. Glücklicherweise hat EPCOT einen großen Warteschlangenbereich mit vielen sozialen Distanzierungsmarkierungen eingerichtet!

Abstandsmarkierungen für den Erfrischungshafen

Wenn die Schlange jedoch zu lang erscheint, kreisen Sie später am Tag einfach zurück. Unterwegs gibt es wahrscheinlich noch etwas anderes zu naschen oder zu nippen, und Sie werden dieses Jahr nicht jede Menge Essen auf der Speisekarte des Refreshment Port finden, obwohl Poutine und Pineapple Dole Whip kaum zu übersehen sind!

Schauen Sie sich diese virtuelle Warteschlange bei EPCOT an, die wir heute erwarten!


Klasse deinen nächsten Cocktail mit einem Craft-Mixer

Die Getränkewissenschaftsexpertin Mary Pellittieri hat sich in der Bierwelt einen Namen gemacht, indem sie einige der bekanntesten Marken von Goose Island Beer Co. auf den Markt gebracht hat, in der Qualitätskontrolle bei MillerCoors arbeitet und das Buch verfasst hat Qualitätsmanagement: Grundlegende Planung für Brauereien. Aber heute macht der Chemiker und Botaniker Schlagzeilen über ein anderes Ende der alkoholischen Getränkeindustrie: Craft Tonics. Was ist ein Craft Tonic, fragen Sie? Es ist ein handwerklich hergestelltes Tonic Water, das für die Kombination mit Spirituosen entwickelt wurde und Teil der noch jungen, aber boomenden Industrie für hochwertige Cocktailmixer ist.

„Es hat eine gewisse Eleganz, langsam ein Kräutergetränk zuzubereiten, zu teilen und zu genießen, das absichtlich mit erfrischenden Aromen hergestellt und nicht von Süßem überwältigt wird“, sagte Pellittieri in einer Erklärung, als sie und ein Partner die Gründung ihres Unternehmens, der in Milwaukee ansässigen Top Note, ankündigten Stärkungsmittel.

Das Duo entwickelte Top Note, nachdem es seinen Geschäftsplan von einer Linie mit Kräuterbieren auf eine mit natürlich aromatisierten Kräutertonikumkonzentraten für Mixer, Limonaden und Amari umgestellt hatte. Innerhalb von drei Jahren nach der Aufnahme gewannen sie für ihr Indian Tonic Water den prestigeträchtigen Sofi Award der Specialty Food Association für das beste neue Produkt des Jahres 2017 in der Kategorie Cold Beverage Drink and Cocktail Mix.

Ein Bitter Duel Cocktail mit Aperol und Top Note Tonic

Craft Tonics finden ihre Berufung in der aufkeimenden Craft-Gin-Kultur von heute und ziehen Trinker an, die unabhängige Produktionshäuser unterstützen, die mit der Wissenschaft von alkoholischen Nuancen, Geschmacksvielfalt und ganzen, natürlichen Zutaten handeln. Auf seiner Website wirbt Top Note: „Jedes Konzentrat wird aus sorgfältig ausgewählten ganzen Wurzeln, Rinden, Früchten, Kräutern, Gewürzen und echtem Rohrzucker hergestellt. Es werden keine künstlichen Farb- oder Konservierungsstoffe verwendet und alle Sorten sind glutenfrei, aus gentechnikfreien Zutaten hergestellt und enthalten halb so viel Zucker wie herkömmliche Mixer.“

Da die meisten handelsüblichen Tonika Chinin enthalten – eine chemische Verbindung aus Chinarinde, die schwere Nierenprobleme verursachen kann – vermarkten sich Tonika wie Top Note oft als gesündere Alternative. Aber diese Behauptungen über gesundheitliche Vorteile gegenüber Firmenkonkurrenten beschränken sich nicht auf Tonikum. Im Einklang mit der Indie-Food-and-Drink-Bewegung bewerben sich Kleinserienhersteller aller Art bei gesundheits- und eigentumsbewussten Verbrauchern.

Tres Agaves Bio-Cocktailmixer

Tres Agaves Margarita, Bloody Mary und Agavennektarmixer zum Beispiel werben für ihre erste Bio-Zertifizierung der Nation und ihre Süßung mit Agave anstelle von Maissirup mit hohem Fructosegehalt, um den glykämischen Index für Diabetiker niedrig zu halten, die schon lange daran leiden Cocktails zu opfern, nein, dank des unglaublich hohen Zuckergehalts in vielen von ihnen (fast 16 Teelöffel in einer durchschnittlichen 20 Unzen Pina Colada, laut Cosmopolitan). Mit Aromen wie Lemon Ginger Cayenne und Mango Habanero kreiert Townshend's Brew Dr. Lebensfähigkeit mischen. Und Queens-Unternehmer Alex Abbott Boyd, der Cocktail-Kisten-Mixer speziell für Bourbon- und Rye-Whisky gegründet hat, rühmt sich damit, dass er ausschließlich GVO-frei gepresste Säfte verwendet und keine künstlichen Extrakte verwendet.

Mit dem Aufkommen von Craft-Cocktails, dem Trinken zu Hause, handgemachten Bitters und Sirupen und „so vielen (Barkeepern), die bessere Versionen dessen herstellen, was bereits da draußen war“, sagt Abbott Boyd, dass Craft-Mixer der nächste logische Schritt für Nicht-Profis waren, die wollen hochwertige Zutaten ohne den Zeit-, Arbeits- und möglichen Einschüchterungsfaktor, der für deren Zubereitung erforderlich ist. Hinter der Bar können Mixologen abgepackte Optionen wählen, um die Vorbereitungszeit zu verkürzen und außerhalb der Saison einen saisonalen Cocktail anzubieten. Außerdem sollte niemand eine Premium-Spirituose verschwenden, indem er sie mit einem billigen, übergeschmackten Mixer überwältigt.

„Tres Agaves Cocktail-Ready … Mixer wurden sorgfältig entwickelt, um den Menschen zu helfen, die köstlichsten Cocktails zuzubereiten, indem sie die Aromen von hochwertigem Tequila verstärken, anstatt sie zu überfordern“, sagt eine Unternehmenssprecherin.

Eine Auswahl an Cocktails, die mit Cocktail Crate Craft Mixern kreiert wurden

Obwohl Lebensmittelhändler zu ach so viel Yuppie-Essen angesagt sind, haben sie die Kategorie bis vor etwa einem Jahr meist übersehen. Jetzt, sagt Abbott Boyd, Whole Foods Market, Sur La Table, Williams Sonoma und bald Kroger führen alle Cocktail-Kisten auf nationaler Ebene, und die Verkäufe haben sich exponentiell vervielfacht, seit er anfing, mit der U-Bahn zu fahren, um Kisten an Bodegas in New York City zu liefern.

Statistiken zum Wachstum sind nicht leicht zu bekommen, aber wenn die diesjährige Konferenz der Bar-Industrie von Tales of the Cocktail, die am 23. Juli endete, ein Hinweis darauf ist, dass diese Unternehmen Geld ausgeben, um vor den Großverbrauchern zu treten. Ein Unternehmen veranstaltete eine Louisiana-Rohrzuckermixer-Verkostung, und zu den Mixer-Sponsoren für die Konferenz gehörten 1724 Tonic Water, die kalorienfreien Mixer von Be Mixed, Big Easy Bucha Kombucha, Hella Cocktail Co. und Industry Juice. Es ist wahrscheinlich ein kluges Spiel, selbst für ein kleines Start-up, wenn man bedenkt, dass versierte Barkeeper dazu neigen, im Cocktailbereich als Influencer zu fungieren, und laut Abbott Boyd „geht die Google-Suche nach Craft-Cocktails einfach auf, auf, auf, auf . , hoch."


The Unknown Brewing Company gibt Pläne zur Eröffnung einer Brennerei bekannt

CHARLOTTE, NC. - Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir heute mit dem Bau des The Unknown Wood & Grain Project – unserer eigenen Brennerei – begonnen haben. Dies ist die erste Phase eines größeren Projekts, um die gesamte Vorderseite von The Unknown zu erneuern. Dazu gehören eine Bar auf dem Dach, ein privater Veranstaltungsraum, eine umlaufende Bar und aufrollbare Fenster im gesamten Erdgeschoss.

Das Wood & Grain Project war schon lange ein Wunsch der Brauerei, aber nach jahrelanger Planung und umfangreicher Lizenzierung ist es endlich soweit. Besitzer Brad Shell sagt: “Dies ist eher eine Kleinprojekt-Mikrobrennerei. Die meisten Chargen ergeben nur ein oder zwei Fälle von jedem Stil. Wir wollen unsere kreativen Köpfe genauso in die Destillation stecken wie in das Bier. Das Konzept ist einfach. Holz + Getreide. Wir werden einige der besten Körner in Chargen von Rums, Gins und Bourbons verwenden – mit dem gewissen Etwas. Die Wendung ist unser Plan, seltene Fässer und aromatische Hölzer zu verwenden, um unsere Spirituosen zu altern. Wir werden hauptsächlich kleine Chargen, Einzelstücke und Kooperationen destillieren.”

The Unknown deutete diesen Schritt vor Monaten mit der Veröffentlichung eines alkoholfreien Ginger Ale für Cocktails an. Sie sagen, dass sie 2018 auch ein großartiges Tonic herausbringen werden. “Für uns ist Bier eine großartige Möglichkeit, unserer Kreativität freien Lauf zu lassen, aber bei The Unknown möchten wir uns immer selbst anspornen, um so viel im Handwerk zu erreichen und zu schaffen wie möglich." Wir beabsichtigen, dass die Fassade unserer Brauerei ein schöner Ort ist, der das Handwerk betont. Dies wird sich auch auf das Erscheinungsbild auswirken. Aus diesem Grund fügen wir eine Bar auf dem Dach mit Blick auf die Innenstadt sowie einen privaten Veranstaltungsraum im Obergeschoss hinzu. Das gesamte Erscheinungsbild unseres Schankraums wird sich in den nächsten Monaten verändern. Wir haben sehr hart mit unseren Architekten von Cluck Design und unserem GC Foard Construction zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass der Schankraum geöffnet bleibt und nur Teile zu jeder Zeit geschlossen werden. Wir hoffen, dass bis 2018 alles fertig ist. Wir ermutigen die Leute, hereinzukommen und all diese Veränderungen zu sehen, während sie geschehen. Es wird ein lustiges Abenteuer für uns und die Stadt, die wir lieben.


Nur die Nachrichten, die uns interessieren. Große Spiele, kluge Züge und ansonsten kuriose Indikatoren für die mögliche Zukunft des Bieres.

Wenn Sie noch nicht auf Ranchwasser stehen, werden Sie möglicherweise bald von einem nationalen Ansturm an trinkfertigen (RTD) Dosencocktails und harten Selters mit dem Geschmack des Cocktails überwältigt. Ranch Water stammt aus West-Texas und ist ein Cocktail auf Tequila-Basis, der aus Limettensaft und Sprudelwasser hergestellt wird. Der Kauf von Far West Spirits LLC durch Diageo am 8. März, Hersteller von Lone River Ranch Water, ist ein weiterer Beweis dafür, dass multinationale Unternehmen auf das regionalspezifische Getränk – und seinen Namen – als nächste heiße Geschmacksrichtung setzen.

Inmitten einer Flut von Neuerscheinungen, die nicht weniger als acht Marken umfassen, findet eine Schlägerei im Wildwest-Stil statt, während die Unternehmen versuchen, sich als Synonym für ein Getränk zu etablieren, das dem Großteil des Landes bisher unbekannt war. Die Aufstiegsgeschwindigkeit des Ranch-Wassers hat zwei motivierende Faktoren geschaffen, die sich in Echtzeit entfalten:

Millionen von Dollar sind zu gewinnen.

Da „Ranchwasser“ kein markenrechtlich geschützter Begriff ist, ist die Zeit von entscheidender Bedeutung, um Produkte auf den Markt zu bringen und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu erregen. Viele Marken verwenden den Begriff, und es gibt keine rechtliche Barriere, die mehr davon abhält, es auszuprobieren.

Heineken USA wird in diesem Jahr einen wasserfesten Selters der Ranch unter der Dos Equis-Linie auf den Markt bringen. Es wird gegen die Molson Coors Beverage Company antreten, die plant, einen Ranch-Wassergeschmack ihrer Topo Chico-Hartseltzer-Linie auf den Markt zu bringen, eine Partnerschaft, die die beiden Getränkeunternehmen im vergangenen Herbst bekannt gegeben haben. Und beide werden gegen den frühen Ranch-Wasser-Hart-Seltzer Lone River antreten, der jetzt von dem multinationalen Getränkegiganten Diageo unterstützt wird. (Finanzielle Bedingungen des Kaufs wurden nicht bekannt gegeben.) Das Trio schließt sich bereits etablierten Marken an – von denen alle bis auf eine aus Texas stammen – die zwischen 2019 und 2021 in Dosen auf den Markt kamen:

Ranch2O Ranch Wasser-Cocktail in Dosen

ShotGun Ranch Wasserharter Selters

Ranch Rider Spirits Co. Ranch Wasser-Cocktail in Dosen

Texas Ranch Water Co. Blue Agave Hard Selters (hergestellt von MPL Brands mit Hauptsitz in Sausalito, Kalifornien)

Karbach Brewing Co. Ranch Wasserharter Selters.

Insgesamt verkauften die drei vom Marktforschungsunternehmen IRI verfolgten Marken von Ranch Water Hard Selters – Lone River, ShotGun und Texas Ranch Water Co. – in den letzten 52 Wochen zusammen 7,5 Millionen US-Dollar in Lebensmittel-, Convenience- und Spirituosengeschäften. Allein Lone River Ranch Water sammelte in diesem Zeitraum etwa 4 Millionen US-Dollar in diesen Geschäften. Der Umsatz von ShotGun Ranch Water betrug in dieser Zeit etwa 2 Millionen US-Dollar. Beide Produkte kommen 2020 in den Einzelhandel.

Diese Fülle an Produkten kommt, da sich Ranchwasser immer noch in den 49 Staaten vorstellt, die nicht Texas sind. Die Google-Suche nach dem Begriff konzentriert sich auf Texas, Arizona und Colorado, mit einer viel geringeren Durchdringung in der östlichen Hälfte des Landes. "Was ist Ranchwasser" bleibt eine der am häufigsten verwandten Google-Suchanfragen.

Die Ursprünge des Ranchwassers sind so verschwommen wie eine Fata Morgana in der Wüste. Lore führt das Getränk auf einen heruntergekommenen Rancher in Fort Davis, Texas in den 1960er Jahren zurück, und die White Buffalo Bar des Gage Hotels in Marathon, Texas, serviert es seitdem. Im Jahr 2021 kann niemand behaupten, den Begriff geprägt zu haben.

„In West-Texas ist das schon ewig so“, sagt Ari Auber, ein freiberuflicher Getränkeautor aus Austin. „Erst in den letzten Jahren ist es nach Osten in den Rest von Texas gewandert, und dann haben die Leute erkannt: ‚Das ist ein wirklich tolles Getränk, das man in Dosen abfüllen kann.‘“

Aufgrund der verworrenen Geschichte und der allgegenwärtigen Verwendung des Namens hat das US-Patent- und Markenamt (USPTO) erklärt, dass Ranchwasser wie "Margarita" oder "Mimosa" an sich nicht markenrechtlich geschützt werden kann. Aber es gab eine Zeit, in der das vielleicht nicht der Fall war.

Im Jahr 2011 reichte ein Unternehmen namens Texas Ranch Water Productions LLC aus Fort Worth, Texas, eine Markenanmeldung für den Begriff „Ranch Water“ beim USPTO ein. (Philip Murrin ist der Name, der mit der Anmeldung von Texas Ranch Water Productions LLC verbunden ist. Philip Murrin aus Fort Worth ist Mitbegründer von River Ranch Stockyards, einem Veranstaltungsort und Catering-Unternehmen.) Die Marke sollte für jeden Cocktail gelten, insbesondere für solche die auf Agave oder Tequila basieren und nicht für Bier gelten würden. Die Anmeldung wurde als „Intent to Use“ eingereicht, d.h. das Unternehmen hatte noch kein Produkt entwickelt, wollte aber die Marke als Platzhalter anmelden, während sie eines entwickelte. Im Jahr 2012 hat das USPTO dem Unternehmen einen Genehmigungsbescheid ausgestellt, der seinem Antrag im Wesentlichen stattgegeben hat.

Nach diesem Schritt im Markenprozess muss ein Unternehmen regelmäßige Erweiterungen einreichen, um seine Anmeldung aktiv zu halten, während es sein Produkt entwickelt. In the case of Texas Ranch Water Productions, the company didn’t file its extensions, and its trademark, in essence, lapsed. That’s according to Chicago-based lawyer Ashley Brandt, author of the Libation Law Blog. He can’t explain why the company would have let those extensions pass. With chain retail sales of ranch water totaling more than $7.5 million in the last year, it’s a significant amount of money that was left on the table.

“Somebody had a great idea,” Brandt says.

By 2017, the USPTO wasn’t allowing entities to trademark the standalone phrase “ranch water.” That year, the agency refused 616 Restaurant, Inc.’s application on the grounds that the phrase “ranch water” “is commonly used by third parties to describe a cocktail drink.” (Restaurant 616 is the parent company of Austin bar Ranch 616, where owner Kevin Williamson reportedly added a ranch water cocktail to the menu around the year 2000.) In its letter to 616 Restaurant, Inc., the USPTO linked to numerous recipes for and articles about ranch water from sources including YouTube, Martha Stewart, Bon Appétit, and VinePair. The USPTO determined in its 2017 refusal that ranch water wasn’t any one person or entity’s invention it was a commonly understood term: “Because the mark is descriptive of the goods, registration is refused.”

Brandt says this is an example of the USPTO moving swiftly to understand a changing alcohol industry. A drink that might have been a novel commercial creation in 2012 was, by 2017, common knowledge. That trajectory is evidence of ranch water’s swift ascent from regional curiosity to national phenomenon.

“Given all the craziness in alcohol in particular, they’re moving with speed in ensuring that no one’s gonna lock down, say, ‘chocolate milk,’” Brandt says. “Imagine if someone at the USPTO had let a ‘hard seltzer’ trademark go through without realizing that it’s descriptive [of an entire category].”

Just as no single entity owns the trademark to “hard seltzer,” no one owns “ranch water.” This means there’s still a window of time for drinks companies to solidify their product as the category leader.

At a time when ranch water is still new for much of the U.S., no one brand has yet become synonymous with the drink. Lone River maker Far West Spirits, which is licensed in Houston but says it hails from “Far West Texas” (Houston is in the southeastern corner of the state), has been fast out of the gate in the ranch water hard seltzer race. Auber says Lone River’s version is the most ubiquitous in the state, and is sold in the most prominent Texas grocery chain, H-E-B. No doubt this caught Diageo’s eye.

Beer Marketer’s Insights reported in December that Lone River, having launched in April 2020, expected to sell 400,000 cases in 2020 in just two states, Texas and Tennessee. Diageo saw that growth and hopes to accelerate it.

“This acquisition is very much in keeping with our strategy to acquire high-growth brands in fast-growing categories,” Debra Crew, president of Diageo North America, said in a press release.

Lone River’s 2020 sales volume is equivalent to about 29,000 barrels, or roughly the volume Great Divide Brewing Company produced in 2019. Lone River’s ranch water cans currently say the beer is brewed in Abita Springs, Louisiana that’s where Abita Brewing’s brewpub is located.

But Diageo-owned Lone River will soon have more competition from Dos Equis and Topo Chico’s hard seltzer brands, along with RTD cocktails that are tequila-, rather than hard seltzer-, based. The category is becoming more crowded, even as many Americans are still learning what ranch water is.

How fast individual brands can reach national saturation will be critical. Lone River has Diageo muscle behind it, while Molson Coors and Heineken USA also have the scale and distributor networks to begin national sales of their ranch water hard seltzers almost instantly. If a distributor already carries a Topo Chico ranch water or Dos Equis ranch water, will it be compelled to add another?

“I wouldn't want to have two ranch water SKUs [stock keeping units] that were priced the same, because I think our brands would get a little upset,” says Bryan Bulte, partner in Austin-based wholesaler Dynamo Specialty Distributing. “But can I control that? No. All four of our seltzer brands could come out with ranch water and we’d probably try to sell all of them.”

If there’s another cocktail-inspired beverage flavor that could offer a glimpse of ranch water’s far future, it could be the bloody mary. Once a restaurant brunch staple, it’s now available in off-premise formats that span multiple categories, both alcoholic and non-. From premade, just-add-vodka mixes to canned RTD versions to packaged micheladas, even the well-understood bloody mary has continued to achieve new permutations. Last year, new brands pushed the RTD michelada segment alone to roughly $500 million in IRI-tracked sales—not counting RTD bloody marys from the likes of Cutwater Spirits, or virgin mixes from, well, everyone.

Ranch water would appear to be in the early stages of a similar journey, from bar specialty to nationwide hit. Yet ranch water differs from bloody marys in that bloody mary recipes vary considerably from bartender to bartender, or canned cocktail to canned cocktail. Heat levels, spices, and pickle brine all offer opportunities to set a brand apart. But ranch water combines just a few flavors—tequila or a neutral seltzer base, lime, and sparkling water. Because drinkers outside the Southwest likely aren’t familiar with what ranch water “should” taste like, brands’ success will mostly come down to marketing.

Contenders who want to claim the title of rodeo queen of the ranch water circuit are up against a ticking clock. Existing products are widening distribution this year. New brands are entering the market. Within the next year or two, the window to establish one’s company as synonymous with the drink will have narrowed considerably. In this sense, Molson Coors-backed Topo Chico ranch water hard seltzer and Heineken USA-backed Dos Equis Ranch Water would seem to have a leg up. But they perhaps lack the geographic roots and credibility of the Texas-based RTD brands. National success may come down to whether consumers care about geographic provenance and authenticity, or simply want the flavor and easy drinkability associated with the phrase “ranch water.”

Zooming out, what’s happening around ranch water mirrors a larger development in beverage alcohol: the overlap of RTD, beer, hard seltzer, and non-alcoholic beverages. It’s taking place on a small scale (Ann Arbor, Michigan-based HOMES Brewery putting out smoothie seltzers that mimic tropical cocktails) and on a large scale (MillerCoors in 2019 changing its name to Molson Coors Beverage Company to reflect the growing importance of non-beer alcohol in its portfolio). Ranch water is just the latest permutation.

Dos Equis’ entry represents a beer company producing a hard seltzer named for a cocktail.

Molson Coors’ Topo Chico-branded Ranch Water comes from what has historically been a beer company, producing a hard seltzer, named for a cocktail, that’s branded with the name of an NA sparkling water.

There’s ample room for drinkers to be confused. But most aren’t exactly desperate to know exactly which category their ranch water falls into.

“I’m pretty sure most alcohol consumers in Texas know what a ranch water is, in terms of what the flavor is to expect. But I still dont think a lot of them know whether it’s liquor or malt [hard seltzer],” Bulte says. “And I’ve heard that from numerous moms, college kids—they don’t know the difference.”

This apathy isn’t confined to ranch water, either. It’s something beverage producers have observed across RTDs, flavored malt beverages (FMBs), and beer.

“Consumers are now trying a variety of things and it doesn’t really matter to them, to most consumers, exactly how it’s made,” Matt Casto, manager of distilling operations for Devils Backbone Brewing Company, told the GBH podcast in January 2020. “It’s ‘Does it taste good?’ ‘Am I going to enjoy this?’… If you make sure that what you put in there tastes great, they’re not really going to be that interested in what grade of ethanol you use for vodka seltzer.”

The simplicity of ranch water’s flavors and crossover with RTDs are reminiscent of the rise of hard seltzer—now a $4 billion market in the U.S. Hard seltzer, an FMB, falls under beer as a general category, but its appeal is much broader, capturing people who would otherwise drink wine or cocktails or cider. Likewise, consumers of all beverage preferences seem to be after the flavor and lifestyle cachet of ranch water, regardless of the specifics of its ingredients.

“I don’t know that ranch water will be as big as ‘White Claw summer’ but it’s going to find its own niche,” says Auber. “After all, what’s better on a hot summer day than sparkling water, lime, and tequila-like flavors?”

Hard seltzer, as a brand-new category, had the opportunity to invent itself wholecloth without the cultural associations beer or wine has. The cliché that beer is a working-class man’s drink, or that white wine is for women, didn’t apply. As a result, hard seltzer drinkers skew evenly across genders. As a new product for much of the country, ranch water can have similar appeal. Its only cultural associations are its geography and quirky name, priming it for wide success.

While it’s not yet clear that ranch water will be a multibillion-dollar category the way hard seltzer is, the multitude of new and existing brands are banking on big growth. Over the next year or two, those brands will narrow themselves into leaders and also-rans. Which company winds up on top may come down to bold, aggressive marketing—in other words, Texas swagger.


Angebote

As for the beer garden's offerings, guests will find five brews on tap along with canned cider, wine, hard seltzer, radlers and two frozen cocktails (a passion fruit margarita and strawberry frosé) along with a variety of seltzers, sodas and non-alcoholic beer.

Edibles include easy to transport items like burgers, brats and hot dogs along with items like a charcuterie board, fried cheese curds and giant Milwaukee Pretzel Company pretzels.

Brunch items, including breakfast sandwiches, a "Bloody Mary" burger and half-liter TVBG "Haus Bloody Maries (served with a soft pretzel and beef stick garnish) will also be served in the beer garden on Saturdays and Sundays until 3 p.m.

The beer garden will offer counter service, where guests will pay at the counter, receive their drinks and have any made-to-order food items delivered to their tables.

"With shared, communal tables and a more laid-back vibe we think the beer garden will make the area even more of a gathering place than it already is," added Herwig. "Imagine hitting the farmer&rsquos market in the morning, having a quick snack and a drink, and then shopping at some of the local boutiques. That&rsquos what we&rsquore hoping to create in the Village."

The Tosa Village Beer Garden is open daily, weather permitting. Full food and drink menus, hours of operation and more can be found at tosabeergarden.com.

More stories on:

Share with someone you care about:

Lori is an avid cook whose accrual of condiments and spices is rivaled only by her cookbook collection. Her passion for the culinary industry was birthed while balancing A&W root beer mugs as a teenage carhop, fed by insatiable curiosity and fueled by the people whose stories entwine with each and every dish. She&rsquos had the privilege of chronicling these tales via numerous media, including OnMilwaukee and in her book &ldquoMilwaukee Food.&rdquo Her work has garnered journalism awards from entities including the Milwaukee Press Club.

When she&rsquos not eating, photographing food, writing or recording the FoodCrush podcast, you&rsquoll find Lori seeking out adventures with her husband Paul, traveling, cooking, reading, learning, snuggling with her cats and looking for ways to make a difference.


AB InBev continues craft beer spree with acquisition of Belgian brewer Bosteels

Bosteels Brewery will maintain its brewery location in Buggenhout, Belgium, where it will continue to brew its three beer varieties.

According to a joint press release from Bosteels Brewery and AB InBev, the family-run Bosteels will continue to operate the brewery as part of AB InBev’s craft and speciality division and will remain in its home location of Buggenhout, Belgium.

Bosteels' Kwak beer is served in a distinctly-shaped glass supported by a wooden stand, a design which dates back to the 19th century, the company said.

The Belgian brewery uses traditional beer recipes dating back to the 17 th ​ century with its flagship Tripel Karmeliet, a mixture of wheat, oats, and barley originating out of Carmelite monastery in the Flemish province of Dendermonde, Belgium.

The brewer's Tripel Karmeliet, Kwak and Deus brands are distributed throughout European markets including France, Italy and the Netherlands. Last year, the brewer produced roughly 3.8m gallons of beer, with its Tripel Karmeliet and Kwak brands growing 20% to 30% in 2015.

Adding to craft beer roster​

Since 2011, AB InBev has made craft brewery acquisitions including Chicago’s Goose Island, Blue Point Brewing, Elysian Brewing, Breckenridge Brewing, and most recently, Devil’s Backbone Brewing, located in Virginia.

Brewery chief Antione Bosteels, who will remain chairman of the board of Bosteels Brewery, said in a press release that he was very happy about the acquisition and that he believes AB InBev and Bosteels have the same values and commitment toward brewing premium craft beer.

“Looking at the many awards and high ratings that brands and AB InBev breweries have received, you can already see that we will be part of a great community of brewers,”​ Bosteels said in a statement.

AB InBev still in pursuit of finalizing SABMiller deal​

Disclosure of the deal is likely to come as a surprise to some, as AB InBev has still not completed its $105.49bn purchase of SABMiller, but has made further headway into acquiring craft brewers throughout the world.


The Bruery to Release Collectible Box Featuring Rebrews of Each of the 12 Days of Christmas Beers

ORANGE COUNTY, Calif. — On Saturday, Dec. 7 The Bruery will be releasing the 12 Days Collection box to the public on TheBruery.com and at both Tasting room locations in Placentia, CA and Anaheim, CA. On Saturday, Dec. 14th boxes will be available at The Bruery Store at Union Market in Washington, D.C.

For over a decade, The Bruery has been releasing a yearly Christmas beer on theme with the 12 Days of Christmas tradition, with the name of each beer being on par with the popular song’s lyrics. “I love Christmas beers, and I couldn’t decide which style to go with, so I wanted to be able to brew one every year and not follow a specific recipe every year. So, my wife had the brilliant idea of doing the 12 Days of Christmas starting with A Partridge in a Pear Tree and ending with 12 Drummers Drumming,” says founder Patrick Rue. Each beer has a unique recipe, but all have a Belgian-inspired twist, as The Bruery is based on boundary-pushing innovation. Fans have been collecting these releases since the first one was unleashed way back in 2008. Now, fans get to enjoy rebrews of the beers they may be missing from their collection, or have the option to taste the originals and rebrews side by side.

Our team revisited the original recipes and found where the inspiration came from. These rebrews harness the essence of the original collection presented in a beautiful box. Around July, we started drilling down, and that’s where we started digging up ghosts and understanding where the inspiration came from around some of the early beers, and that’s what fueled this special box set,” says our Vice President of Brewing Operations, Darren Moser.

That’s not all the 12 Days Collection is going on tour across the country. Full information can be found on our Facebook events page. Fans can try draft pours of all 12 beers along with other special pours at the following locations on Dec. 13:

  • The Bruery, Placentia, CA
  • The Bruery- Terreux, Anaheim, CA
  • Jerry’s Sandwiches (Clark St), Chicago, IL
  • ChurchKey, Washington, DC
  • The Ginger Man, New York, NY
  • City Beer Store, San Francisco, CA
  • Toronado, San Diego, CA
  • Churchill’s, San Diego, CA
  • The American Dream, Huntington Beach, CA
  • Naja’s Place, Redondo Beach, CA

Be sure to follow @TheBruery on Facebook, Instagram, and Twitter. For more details visit TheBruery.com/12days/.

About The Bruery

The Bruery is a craft brewery located in Orange County, CA, that specializes in experimental and barrel-aged ales. Founded in 2008 by Patrick Rue, The Bruery produces over 50 different beers annually, with 15 seeing national distribution throughout their 24 state network of distributors. The Bruery also runs several beer clubs, including The Preservation Society ®, The Reserve Society ®, and The Hoarders Society ®.


Pick up Mother's Day meals to-go from these Fort Worth restaurants

Coronavirus might have halted plans for big family gatherings, but it hasn't canceled Mother's Day. Mom still deserves to be treated like a queen on her special day, which falls on Sunday, May 10.

While some Fort Worth-area restaurants are opening back up at 25 percent occupancy, many are keeping their doors closed, continuing curbside meal pickup operations only. And some are choosing to do both.

That means (just like on Easter this year) special meal packages are available to-go for Mother’s Day. Don’t forget to add on a mimosa kit, bottle of wine, or Mom's favorite beer.

Here are the local restaurants offering something special for Mom in the Fort Worth area. (The list will continue to be updated as more plans are announced.)

Bird Café
The Southern-inspired brunch to-go includes sweet tea brined fried chicken on a buttermilk biscuit, yogurt with berries and granola, cinnamon twist French toast with peach compote, and Texas pimento cheese and smoked bacon omelet with fried potatoes ($55 for four, $75 for six). Add a mimosa, bloody Mary, or Irish coffee kit ($15-$28) and pick up on May 10 from 10 am-3 pm.

Blue Mesa
Buffets might be a thing of the past thanks to COVID-19 — at least for the time being. But Blue Mesa’s popular brunch buffet is available in to-go form for Mother’s Day ($75, serves four) and includes chips and salsa, relleno scrambler, French toast casserole, multiple salads, a “taco bar” with grilled chicken and ground beef-chorizo, enchiladas, rice, beans, and cajeta swirl brownies. Don’t forget to add a mimosa kit for $20. Order now for curbside pickup on May 9 or 10.

Bonnell’s Fine Texas Cuisine
If Mom likes seafood, consider chef Jon Bonnell’s pecan-crusted Texas redfish with jumbo lump crab and brown butter. The meal will be paired with baby green beans, jasmine rice, mixed green salad, and sweet cornbread ($90 for two, $160 for four). Spoil Mom with decadent add-ons like grilled lobster tail ($40) or grilled quail legs ($12 for six with buttermilk dipping sauce). Order by 12 pm May 6 for May 9 pickup.

B&B Butchers & Restaurant
The upscale Shops at Clearfork restaurant (which hopes to reopen on May 18 if restaurant occupancy is allowed at 50 percent by then) is offering multiple ways to treat Mom. The Ultimate Mother’s Day Gift Basket ($215) includes curated goodies like rose and champagne, cheese plate and matching cheese knife, smoked salmon, crackers, truffles and toffee, and a $100 gift card to the restaurant. Order by 10 am May 8 for May 9 pickup. (Floral arrangements may be added for $65.) Or treat her to a surf and turf package ($103.50 for two) including filet, lobster, and sides that’ll be ready for Mother's Day pickup.

Central Market
The gourmet grocer is offering Mom everything from breakfast in bed to easy-to-prep dinner kits. Surprise her with cheese quiche, mixed berries, mini scones, and orange juice ($15.99, serves one to two). Or go with a bigger brunch option, featuring French toast casserole, sausage and arugula quiche, spinach and strawberry salad, fruit, croissants, and juice ($59.99, feeds four to six). Meal kits include surf and turf ($59.99 serves two), chipotle-lime fajitas ($49.99, feeds four to six), and pizza with pepperoni, sausage, Caesar salad, and chocolate chunk cookies ($29.99, serves four). The Mother’s Day menu also includes cakes, chocolates, and floral arrangements to-go. Order online starting May 4 and pick up May 7-10.

Chef Point Restaurant & Bar
Both the Watauga and Colleyville locations are offering a menu of a la cart items for pickup. Entree choices include 16-ounce rosemary chicken ($26, serves two), 16-ounce grilled salmon ($36.50, serves two), and 32-ounce blackened ribeye ($66.50, serves two). Add on various sides-for-two, including lobster mac and cheese ($15), and mashed potatoes ($8). Finish the meal with Chef Point's famous bread pudding ($9) and add a bottle of wine of bloody Mary. Fill our the order form and email it to [email protected] Place orders by May 8 for pickup between 11 am and 5 pm May 9.

Chef Tim Love
Mother’s Day at home, Tim Love style, features lobster cakes with black bean and corn salsa, butter lettuce salad, garlic-stuffed beef tenderloin, and chocolate Tuaca mousse cake with raspberry coulis ($120 serves two, $200 serves four). Add on pulled pork mac and cheese for the kids ($8 each), and a bottle of Vueve Cliquot for $100. Order now for Mother's Day pickup at his corporate office, 713 North Main St., Fort Worth.

The Classic at Roanoke
The Roanoke fine dining restaurant plans for a special Mother's Day by preparing an old favorite: Chicken Diane. Their three-course Mother's Day meal includes mixed greens with feta cheese, dried cranberries, toasted hazelnuts, with a honey black pepper vinaigrette Chicken Diane served with sour cream and chive mashed potatoes and seasoned green beans and white chocolate strawberry mousse. Cost is $30 per person plus tax. Order online or call 817-430-8185. Wine, beer, and martinis may be ordered on Mother's Day, as well. Pre-order meals for curbside pickup from 12-4 pm May 10.

Del Frisco’s Double Eagle Steakhouse
The elegant downtown steakhouse is offering a Mother's Day family dinner package ($130) that serves two adults and two children, with different menu items for each. The adults get crab cakes, salad, and choice of beef tenderloin or salmon with mashed potatoes and asparagus. The kids get cheeseburgers or chicken fingers, and everyone can indulge in butter cake with caramel sauce and whipped cream for dessert. Add $10 per additional child and $65 for each additional adult.

Del Friscos Grill
Choose from one of two packages: brunch or dinner. Both serve two adults and two children. Brunch menu items include layered yogurt parfaits, veggie frittata, cinnamon rolls, bacon and potato hash, and chocolate chip pancakes. The package ($60) also comes with a bottle of prosecco and OJ for Mom — to share with Dad if she wishes. The dinner package ($120) includes salad, surf and turf for two, pizza or cheeseburgers for the kiddos, and vanilla pot de crème with caramel and whipped cream. (Add $10 per additional child and $65 for each additional adult.) Orders must be placed by 12 pm May 9 for Mother's Day pickup.

Doc B's Fresh Kitchen
The Clearfork restaurant is serving brunch for two for $59.99. Included are choices like Santa Fe frittata, avocado toast, scrambled egg quesadilla, and apple pie French toast. Add candied bacon, breakfast potatoes, or chicken sausage, and don't forget the mimosa kit or bloody Marys. Place orders by 12 pm May 9 for Mother's Day pickup.

Eddie V's Prime Seafood
They've got moms who crave seafood covered. The special four course menu ($195 for four to six servings, $115 for two servings) starts with chilled Gulf shrimp cocktail. Entrees include choice of herb-roasted tenderloin or Chilean sea bass accompaniments are truffled mac and cheese, grilled asparagus, and three-cheese au gratin potatoes. For dessert, there's bananas Foster butter cake served with butter pecan ice cream. Add chocolate-dipped strawberries and a long-stem rose, wine pairings, and more. Preorder for curbside pickup on May 8 or 9, then heat at home on Mother's Day.

El Fenix
Family meal packs from the Tex-Mex institution, whose Fort Worth location sits in Ridglea Plaza, include chicken, beef, or cheese enchiladas ($25.99, feeds four) and beef or chicken fajitas ($44.49-$54.99, feeds four to six). Each comes with a pint of refried beans, a pint of rice, and all the fixings. Add tamales by the dozen ($16) in beef or pork. The packs are available for preorder and day-of ordering both Saturday and Sunday of Mother’s Day weekend.

FnG Eats
The Keller restaurant’s Mother’s Day brunch a la carte menu ranges from macadamia chicken and cornbread waffles ($22, serves two to three) and ham and cheese strata ($28, serves four) to a pancake pack with bacon and eggs ($22, serves four) and a “hangover party” breakfast bowl ($28, serves four). Add DIY cocktail kits ($28, serves six to eight) or a single bloody Mary for only $3.50. Order by 12 pm May 8 for Mother's Day pickup from 9 am-2 pm.

Hot Box Biscuit Club
The buzzy South Main biscuit destination is doing brunch to-go for four ($65) that includes: fruit salad with poppyseed dressing, creamy tomato bisque, four take-and-bake heart-shaped biscuits with strawberry butter, eggs Benedict biscuit bread pudding, and Mary's chocolate cream pie parfait. Add on a bottle of sparkling, mimosa kit, or a quart of bloody Marys ($12-$15). Order now for pickup between 9 am and 3 pm May 9 and 10.

Lettuce Cook
The locally owned gourmet-on-the-go spot in West Fort Worth is offering classic brunch meals for Mom and the family. Prices range from $38 for a variety of breakfast casseroles (each feeds six to eight people) to $240 for whole sliced prime beef tenderloin (feeds 10 to 12). There are also a la carte items like green chile grits and lemon cream whipped cheesecake. Order by May 7 for May 9 pickup.

Lili's Bistro
The Magnolia Avenue restaurant is offering 9-inch frittatas (6-10 servings) for $29, as well as family-sized salads ($19) and giant sandwiches ($29). Add a sweet treat, such as a Texas sheet cake ($12) or apple pie ($24). Order online or call 817-877-0700 by 2 pm May 8 for pickup between 12-2 pm May 9.

Italianni's
The favorite Italian spot in Hurst is offering Mother's Day packages that serve four to six, or half-packages that serve two to three. Entree choices include herb roasted chicken Tuscany ($125), crab and shrimp stuffed flounder ($135), and espresso rubbed beef tenderloin ($145). Pick two appetizers, a salad, two sides, and dessert to make it a meal. Peach bellinis and a gallon of mimosas can be added, too. View the full menu on the Facebook page. Order by 9 pm May 8 for pickup or delivery starting at 11 am May 10.

Magdalena's
The special Mother's Day brunch serves four and includes smoked salmon, brown sugar bacon, honey ham, fresh fruit bowl, quiche Lorena (Oaxaca cheese, gouda, bacon, thyme) or quiche Gardner (wild mushrooms, Oaxaca cheese, spinach, tomatoes, squash gouda). Der beste Teil? A complimentary quart of sangria. Add floral arrangements or chocolate-dipped strawberrieThe meal is $95 call 817-296-8215 or email [email protected] to order and arrange pickup.

McKinley's Bakery and Cafe
Mom's special meal for four people is $40 and consists of lemon parmesan chicken, roasted asparagus, roasted new potatoes, dinner rolls, and strawberry heart cake. The cafe is closed Sunday, but preorder now by calling 817-332-3242 and pick up on May 9.

Reata Restaurant
The downtown Fort Worth hot spot has two Mother's Day packages available for curbside pickup. Package One ($124.95) includes field greens salad, roasted prime rib, garlic mashed potatoes, vegetables, and buttermilk pecan biscuits. Package Two ($137.95) includes everything in Package One but swaps carved beef tenderloin for prime rib. Orders are limited, so call 817-502-8851 to order ASAP.

Righteous Foods
Mother's Day options include a special quiche meal for four (chicken apple sausage, wild mushroom and gruyere quiche, mixed baby greens, grilled shrimp and pesto, blackberry vinaigrette, and butterscotch pots de creme, $60) and a fajita dinner for four (includes chips, queso, guacamole, beef and chicken and fajita fixings, plus churros and chocolate sauce, $80). Add mimosas and margaritas, too. Order online or via their app for pickup or delivery.


Schau das Video: The Brewery That Acts (Kann 2022).